Aktion „Herzenssache Lebenszeit“: Roter Infobus in Bad Tölz
Ein Signal gegen den Schlaganfall

von Partner News

Bad Tölz, 26. Juni 2019. Schlaganfall und Diabetes: Zwei tödliche Gefahren über deren Risikofaktoren viele Menschen kaum etwas wissen. Im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Herzenssache Lebenszeit“ machen Experten nun gegen diese beiden Volkskrankheiten mobil.

 

Mit dabei sind auch Ärzte der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, darunter die Chefärzte Prof. Dr. med. Hans Ulrich Kreider-Stempfle (Mitte), sowie Dr. med. Peter Sabisch (rechts).

 

Am Donnerstag den 4. Juli hält daher ein roter Infobus zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der Tölzer Marktstraße, Nähe Winzerer Denkmal. Mit dabei sind auch Ärzte der Asklepios Stadtklinik BadTölz.

Die bundesweite Aufklärungskampagne „Herzenssache Lebenszeit“. hat das Ziel, die Bevölkerung über die Ursachen und Risiken eines Schlaganfalls aufzuklären. Zu den Initiatoren gehören unter anderem die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (SDSH), die Deutsche Herzstiftung (DHS), die Deutsche Diabetes-Hilfe und die Firma Boehringer Ingelheim. An einen roten Doppeldeckerbus, der in über 120 Städten in Deutschland Station macht, haben Interessierte die Möglichkeit, sich über die Themen Schlaganfall und Diabestes zu informieren. Am Donnerstag den 4. Juli hält daher ein roter Infobus zwischen 10.00 und 16.00 Uhr in der Tölzer Marktstraße.

In Deutschland erleiden jährlich rund 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Hauptursache ist meist ein verstopftes Blutgefäß. Der Blutfluss ins Gehirn wird gestört, die Hirnzellen erhalten nicht mehr genügend Sauerstoff und sterben ab. Die Risikofaktoren sind vielfältig. Und heißen unter anderem Übergewicht, Bluthochdruck und eben Diabetes. Etwa jeder fünfte Schlaganfall-Patient ist Diabetiker.

Was können Diabetiker tun, um das Schreckensszenario zu vermeiden?
Was sind erste Symptome eines drohenden Schlaganfalls?
Welche Risikofaktoren gibt es und was können Patienten und Patientinnen im Alltag machen, um das Schlaganfallrisiko zu senken?

Diese und weitere Fragen beantworteten Ärzte der Abteilungen für Innere Medizin, der Gefäßchirurgie und Neurologie der Asklepios Stadtklinik Bad Tölz, darunter Chefarzt der Innere Medizin I Kardiologie, Angiologie, Diabetologie und Intensivmedizin Prof. Dr. med. Hans Ulrich Kreider-Stempfle, der Chefarzt der Gefäßchirurgie Dr. med. Dr. Peter Sabisch und der Chefarzt für Neurologie Prof. Dr. med. Rüdiger Ilg.
Zur weiteren Bestimmung des individuellen Diabetes-Risikos bieten Vertreter der AOK Bayern Direktion Bad Tölz-Wolfratshausen darüber hinaus eine Körperfettmessung an.

 

Der Termin auf einen Blick:

Aktion Herzenssache Lebenszeit

Schlaganfall und Diabetesprävention

Donnerstag, 4. Juli 2019, 10-16 Uhr

Marktstraße Bad Tölz Nähe Winzerer Denkmal.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus