Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Start von Qualitätsoffensive

BOB: Zugausfall verärgert Fahrgäste

Aktualisierung vom 17. Juni / 08:07 Uhr Nach den Negativschlagzeilen der letzten Zeit wollten die Betreiber der BOB eigentlich eine Qualitätsoffensive starten. In der letzten Woche wurde verkündet, dass man nun mit den neuen Zügen das alte Kuppelproblem im Griff hat. Doch es zeigt sich: Aller Anfang ist schwer. Weiterlesen…

Nach Start der Qualitätsoffensive

BOB: Zugausfall verärgert Fahrgäste

Aktualisierung vom 16. Juni / 17:21 Uhr Nach den Negativschlagzeilen der letzten Zeit wollten die Betreiber der BOB eigentlich eine Qualitätsoffensive starten. In der letzten Woche wurde verkündet, dass man nun mit den neuen Zügen, das alte Kuppelproblem im Griff hat. Doch es zeigt sich: aller Anfang ist schwer. Weiterlesen…

Folgen der Zeiselbachflut - Baumstämme und Treibgut am Tegernsee

Holz vor der Hütt’n

Das starke Gewitter am vergangenen Freitag hat eine ganze Ladung Hagel, Äste und Schlamm auf das Ortszentrum von Bad Wiessee gekippt. In rasender Geschwindigkeit transportierte der angeschwollene Zeiselbach das Treibgut, das an den Brücken hängenblieb. Doch nicht nur das Zentrum war betroffen, auch in den Tegernsee gelangte eine Menge Geröll und Holz. Weiterlesen…

Landratsamt prüft Rückbau eines Futterstadels

Haslberger: Eine unendliche Geschichte

Im Dezember vergangenen Jahres berichtete die Tegernseer Stimme über einen Baustopp an der Söllbachau-Alm, verhängt durch das Landratsamt Miesbach. Der Freisinger Unternehmer Franz Josef Haslberger hatte dort „ungenehmigte Umbauten“ an seiner Alm vornehmen lassen. Doch nun liegt der 59-Jährige schon wieder im Clinch mit dem Landratsamt. Im Visier der Behörde ist ein sogenannter Futterstadel. Den Weiterlesen…

Kontrastprogramm auf dem Hirschberg

Statt Massen einsames Gipfelglück

Wo sonst Heerscharen die Einsamkeit suchen, gab es sie heute wirklich: auf dem Gipfel des Hirschbergs (1.668 m). Wer den schweißtreibenden Aufstieg nicht scheute, wurde mit herrlichen Ausblicken belohnt. Im Süden waren auch die Gletscher der Stubaier-Gipfel auszumachen. Nur das Surren der Fliegen um Kopf und Körper störte die Idylle. Weiterlesen…

Versuchter Mord an Ostiner Waldfest

Mutter des Täters: „Er hat noch nie jemandem Leid zugefügt“

Der Besuch des Waldfestes in Ostin im vergangenen Jahr kommt einen 28-jährigen Fischbachauer womöglich teuer zu stehen. Er ist von der Staatsanwaltschaft München II des versuchten Mordes mit gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Am zweiten Prozesstag wurden heute weitere Details über den Tathergang bekannt. Doch die Umstände bleiben weiter rätselhaft. Weiterlesen…

Nach Angriff in Ostin: Prozessbeginn am Landgericht

Plötzliche Attacke unter Alkohol

Der Prozess gegen den Fischbachauer, der im vergangenen Sommer einen Besucher des Ostiner Waldfestes auf dem Nachhauseweg unvermittelt mit einer Eisenstange angegriffen hatte, begann heute in München. Die Anklage der Staatsanwaltschaft spricht von versuchtem Mord. Doch wer jetzt einen typischen Schläger oder einen Skinhead auf der Anklagebank erwartet, der irrt. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme