Die beliebtesten Schüler- und Studentenjobs im Tal

Dickes Fell erwünscht

Ins Kino gehen, das aktuelle Handy kaufen, neue Kleidung shoppen sind ein teurer Spaß. Weil das Taschengeld meist nicht reicht, sind viele Jugendliche darauf angewiesen, sich Geld mit Nebenjobs dazu zu verdienen. Wo sie das im Tegernseer Tal tun, lesen Sie hier. Weiterlesen…

Herbstzeit: Was Sie beim Einsatz von Laubpustern beachten müssen

Mit Verlaub: Lärm, der nervt

Leise rieseln die Blätter, laut dröhnt es in den Ohren. An Laubpustern scheiden sich die Geister. Jetzt im Herbst sind sie für Viele jedoch ein notwendiges Übel, um der Blätter Herr zu werden. Was gilt es generell bei der Entfernung des Laubs zu beachten? Die TS hat nachgefragt. Weiterlesen…

Luxusobjekte am Tegernsee zum Schnäppchenpreis?

Verkaufe Traumhaus für 1 Euro

Sechs Zimmer, Küche, mehrere Bäder inklusive Seeblick und Hanglage am Tegernsee. Kostenpunkt: 1 Euro. Was zunächst wie ein Scherz klingt, haben TS-Leser am Dienstag im Immobilienportal immonet.de gefunden. Kann an der Geschichte wirklich etwas dran sein? Weiterlesen…

Adventszauber 2015: Was kommt, was bleibt?

Weihnachten rückt näher…

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… und am Tegernsee sind es sogar ganz viele. Glanzvolle Akzente setzen jedes Jahr die fünf Talgemeinden, wenn sie zum Bummel über ihre Weihnachtsmärkte einladen. Neue, kreative Ideen sollen jetzt auch die Tegernseer Geschäftsleute von dem Fest profitieren lassen. Weiterlesen…

Stoppen für Fußgänger: In Tegernsee keine Selbstverständlichkeit

Aufreger Zebrastreifen

„Das ist wirklich brandgefährlich“: So lautet das Urteil von Fußgängern, die die Hauptstraße in Tegernsee auf Höhe des Café Kreutzkamm mit Hilfe des Zebrastreifens überqueren möchten. Immer wieder kam es hier in der Vergangenheit zu brenzligen Situationen. Weiterlesen…

Kreuth: Binnen weniger Wochen gibt zweiter Gastronom auf

Riedler Stub’n schließt auch

Und wieder steht ein Wirtshaus in Kreuth vor dem Aus. Nach der Schließung des Batznhäusls trifft es nun die Riedler Stub’n. Wirt Thorsten Eberhard sieht keine Zukunftsperspektive mehr in dem Ort. Weiterlesen…

Wiessee und Gmund unterstützen Umzug des Mehrgenerationenhauses

“Wichtige und wohltuende Einrichtung”

Schöner, größer, einladender: Das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Rottach zieht in Kürze um. Grünes Licht für die neuen Räumlichkeiten gaben nach Rottach jetzt auch die Gemeinden Gmund und Bad Wiessee. Gleichzeitig warnten sie vor den Herausforderungen der Zukunft. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme