Gruppe aus Miesbach war in den Berchtesgadener Alpen unterwegs

Bergsteiger stürzt im Hagengebirge ab

Vergangenes Wochenende kam es zu einem tragischen Wanderunfall in den Berchtesgadener Alpen. Ein glitschiger Steig wurde einem Bergsteiger aus dem Miesbacher Raum zum Verhängnis.

Gestern endete eine Tour für einen 82-jährigen Bergsteiger tödlich. Drei Männer aus dem Miesbacher Raum waren am Nachmittag im Hagengebirge auf dem sogenannten „Unteren Hirschenlauf“ in den Berchtesgadener Alpen unterwegs. Sie wollten noch bis zur Gotzenalm aufsteigen. Einer der Männer rutschte jedoch auf dem glitschigen Steig aus und stürzte.

Er fiel fast 70 Meter in die Tiefe und zog sich schwere Verletzungen zu. Die Bergung des 82-Jährigen aus dem steilen Terrain übernahm die Bergwacht Berchtesgaden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Ein Polizeibergführer der Polizei Berchtesgaden übernahm die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme