Ex-Gastronom als Bauunternehmer

Jupp Brenner baut in Gmund

Jupp Brenner ist im Tal als Wiesseer Gemeinderat und Gastronom bekannt. Jetzt will er bauen – und zwar in Gmund.

Dieses Haus in der Tölzer Straße soll abgerissen werden.

Josef (Jupp) Brenner baut jetzt in Gmund. Bekannt ist er in Wiessee als ehemaliger Gastronom und Gemeinderat (Freie Wähler). Jetzt plant er ein Haus in der Tölzer Straße in Gmund. Das bestehende Gebäude soll abgerissen und durch ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage und Stellplätzen ersetzt werden.

Zwölf mal 23 Meter soll das Gebäude groß werden und über zwei Etagen gehen. Die Wandhöhe übersteigt mit sieben Metern zwar die Vorgaben der Gestaltungssatzung in Gmund. Da sich aber rechts und links Gebäude in der gleichen Größenordnung befinden, sei der Bau durchaus möglich, meint Bauamtsleiterin Christine Wild in der Sitzung vergangene Woche.

Neue Wohnungen im Ortskern

Auch Bürgermeister Alfons Besel weiß: „Das Ortsbild wird sich stark verändern.“ Trotzdem würde er von Ortsverträglichkeit sprechen. „Es werden neue Wohnungen innerorts geschaffen. Ich könnte mit der Planung leben“, so Besel.

Und so gab der Ortsplanungsausschuss Brenner für seine Voranfrage ein einstimmiges Ja.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “Das Oberland bringt’s” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme