Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Wiesseer Bürgermeister an Halswirbelsäule operiert

Höß im Krankenhaus

Bad Wiessees Bürgermeister Peter Höß fällt für etwa sechs Wochen aus. Nach einer Operation an der Halswirbelsäule muss er noch eine Reha antreten.

Voraussichtlich bis Mitte August muss man im Wiesseer Rathaus auf “Chef” Peter Höß verzichten.

Die Operation vergangenen Donnerstag in Murnau sei gut verlaufen, sagt Vize-Bürgermeister Robert Huber, der nun bis etwa Mitte August den 65-jährigen Rathaus-Chef vertritt. Die Diagnose bei Höß sei eine Spinaltenose an der Halswirbelsäule gewesen, die zu Taubheitsgefühlen an Schulter und Arm führen kann.

Huber will sich um Jodbad kümmern

„Die schwierige Operation verlief gut“, sagt Huber auf Anfrage, auch die Heilung würde sich „gut entwickeln“. Huber habe inzwischen auch schon wieder mit Höß telefoniert. Bereits nächste Woche könne Höß für knapp zwei Wochen wieder nach Hause entlassen werden, anschließend müsse er noch eine Reha antreten.

In der Zwischenzeit will sich Huber verstärkt um den Neubau des „anspruchsvollen“ Jodbads kümmern. Hier müsse man immer „am Ball“ bleiben. Auch die anderen Gewerke der Gemeinde wollen „immer bedient“ werden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme