Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schwerer Unfall auf schneeglatter Straße

Drei Personen in Gmund verletzt

Von Redaktion

Drei Menschen wurden bei einem Unfall heute Nachmittag zwischen Gmund und St. Quirin verletzt. Die B307 musste für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Der Grund: Schneeglätte in der Kurve am Bahnübergang.

Gegen 15:45 Uhr war eine 20-jährige Rottacherin in ihrem Toyota auf der 307 unterwegs. Zwischen Gmund und St. Quirin verlor die junge Frau auf Höhe des Bahnübergangs die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte mit dem Heck ihres Autos auf den entgegenkommenden Fahrstreifen. Dort kam ihr zu gleicher Zeit ein 80-jähriger Rottacher mit seiner 74-jährigen Beifahrerin in einem Skoda entgegen. Der Mann konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht verhindern.

Der Skodafahrer prallte frontal in das Heck des Toyota. Dabei wurden alle drei Beteiligten teils mittelschwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gefahren werden. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt rund 14.000 Euro.

Die Bundesstraße musste bis zur Bergung der Autos für eine Stunde komplett gesperrt werden, wobei es zu erheblichen Behinderungen kam. Wie die Wiesseer Polizei erklärt, war „eine Verkehrslenkung an der Unfallstelle nach Abwägung der eingesetzten Streife nicht möglich“. Die 20-jährige Unfallverursacherin erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme