Radeln für den Klimaschutz
Gmund spart drei Tonnen CO₂

von Simon Haslauer

Das diesjährige Stadtradeln war ein voller Erfolg in Gmund. Etwa 19.000 Kilometer radelten die Gmunder und Gmunderinnen. Einige Teams wurden vom Bürgermeister persönlich für ihre Leistung geehrt – darunter die Gmunder Grundschule.

Bürgermeister Alfons Besel ehrt die erfolgreichen Radler. v. links: Radverkehrsbeauftragte Veronika Simon, Josef Harraßer, AGMUNDA-Verkehr Sprecherin Dorit Guttenberg, Burkhard Eysell, Rektorin Susanne Riedl und Christoph Bertram. / Quelle: Gemeinde Gmund

Vom 25. Juni bis 15. Juli hieß es im Landkreis: Weg mit dem Auto, rauf aufs Rad. Die Bürger und Bürgerinnen sollen innerhalb von 20 Tagen so viele Kilometer am Rad zurücklegen wie möglich. Alles zum Schutz der Umwelt. Nun hat die Gemeinde Gmund ihre Erfolge veröffentlicht. Drei Tonnen CO₂ habe die Gemeinde eingespart – mit 19.513 geradelten Kilometern. Eine Tonne mehr als im vergangenen Jahr. Die Gemeinde berichtet:

Auch eine Steigerung bei den Kilometern – rund 6.000 km mehr – haben die fleißigen Radler:innen für die Gemeinde Gmund am Tegernsee geschafft.

Ganze 16 Teams aus Gmund haben sich der Herausforderung gestellt. Darunter natürlich der Verein Radsport Tegernseer Tal. Weitere Teams waren: de Radler(-trinker), die VPV Radlritter, ‚… weil der Sprit so teuer ist‘, oder Gmunder Grundschule. Auch der Gmunder Gemeinderat war auf zwei Rädern unterwegs.

Grundschule Gmund als “größtes Team” ausgezeichnet

Einige Teams wurden für ihren Einsatz von Bürgermeister Alfons Besel ausgezeichnet. So durfte die Rektorin der Gmunder Grundschule, Susanne Riedl, den Preis für das größte Team entgegennehmen – 31 aktive Teilnehmer und Teilnehmerinnen stellte die Grundschule auf.

Die meisten Kilometer schaffte das Team rund um den Verein Radsport Tegernseer Tal. 4.900 Kilometer legten sie zu sechst zurück. Für die meisten Fahrten wurde Christoph Bertram ausgezeichnet. Er ist in den 20 Tagen rund 52 Mal auf das Rad aufgestiegen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus