Das aktuelle TS-Kalenderblatt
Der Himmel öffnet sich über dem Paradies

von Ursula Weber

Während Faschingsfans im Tal die Nächte feuchtfröhlich zum Tage machen, setzt das wärmende Licht der Sonne scheinbar schon zum Frühjahrsstart an.

Himmel und Hölle? Egal ob im Fasching, im Frühling oder in der Fastenzeit – manchmal hilft ein Perspektivwechsel. / Quelle: Nina Häussinger

Die Tage werden spürbar länger. Das Licht der Sonne gewinnt an Stärke und lässt die noch karge Natur wieder in kräftigen Farben erstrahlen. Als würde ein göttliches Auge über das Tal wachen, blickt die Sonne übers Tal und lässt die Orte wie Spielzeugstädte aussehen: winzig klein und unscheinbar. Als wären die menschlichen Probleme ohne große Bedeutung für die wahren Zyklen der Erde. Als folge das Leben einer vorbestimmten Gesetzmäßigkeit.

Manchmal ist es gut, den eigenen Alltag aus einer anderen Perspektive zu sehen. Dann relativieren sich so manche Gefühle und neue Lösungen kommen in den Blick. Schon alleine die Sichtweise zu wechseln, kann sehr hilfreich sein – ganz egal ob beim Fasching, im Frühling oder in der Fastenzeit.

 


 

Alle News & Infos zur Kommunalwahl auf einen Blick


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus