Labrador in Rottach angefahren

von Simon Haslauer

Gestern Vormittag wurde ein Labrador in Rottach-Egern angefahren. Beim Überqueren einer Fußgängerampel verfehlte ein Auto knapp die Besitzerin des Hundes, verletzte den Labrador jedoch an der Hüfte.

In Rottach-Egern wurde gestern Vormittag ein Hund angefahren, der Fahrer flüchtete. Laut Polizei war eine 28-jährige Tegernseerin gegen 10.45 Uhr mit ihrem Labrador entlang der Südlichen Hauptstraße spazieren. “An der Fußgängerampel überquerte sie die Leo-Slezak-Straße, als ein bislang unbekannter Pkw beim Abbiegen in die Leo-Slezak-Straße ihren Hund anfuhr”, meldet die Wiesseer Polizei. Es sei nur einem glücklichen Umstand zu verdanken, dass sie selbst nicht angefahren wurde.

Leider hatte der Labrador der 28-Jährige weniger Glück. Das Auto erwischte ihn an der Hüfte. Laut Polizeiinformationen habe der Lenker die Situation zwar erkannt, sich jedoch für die Fahrerflucht entschieden. Die Wiesseer Polizei bittet nun um Hilfe aus der Bevölkerung. Konntet ihr den Unfall beobachten? Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08022 987 80 entgegen.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein Kurzmeldungen

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus