Der Sappl-Keller in Abwinkel hat geöffnet – Ein neuer Biergarten für den Tegernsee

Von Redaktion

Zweite Ergänzung vom 02. Mai / 10:54 Uhr
Auch wenn sich im Vorfeld einige der Kommentatoren nicht ganz so positiv über den Sappl-Keller in Abwinkel geäußert hatten, so war die überwiegende Mehrheit doch sehr froh darüber, dass es mal wieder einen echten Biergarten am Tegernsee gibt.

Und genauso war es auch bei der gestrigen Eröffnung des Sappl-Kellers, direkt neben der Schlemmerklinik in Bad Wiessee. Angenehm gefüllt ging der erste Tag über die Bühne. Zwar hatte die Crew noch ein paar Koordinationsschwierigkeiten bei der Bestellaufnahme und der Versorgung der Gäste mit Getränken. Aber auch das wird das Team um Jupp Brenner nach und nach in den Griff bekommen. Vielleicht gibt`s ja sogar einen Ausschank mit Selbstabholung?!

Dann wäre so ziemlich alles perfekt. Gutes Essen. Ein kühles Tegernseer. Und auch die Lautstärke kann für die Anwohner eigentlich kein Problem sein. Und das beste: Der Tegernsee hat einen weiteren schönen Anlaufpunkt, bei dem man sogar das eigene Essen mitbringen darf. Ein echter Biergarten eben.

Seit 01. Mai hat der Sappl-Keller in Abwinkel geöffnet
Die Gäste waren gemischt. Jung und alt. Berühmt und weniger.
Das Flair eines Sommerfestes - saugemütlich und authenthisch

Ergänzung vom 27. April / 18:04 Uhr mit der Überschrift: „Das erste Bier im eigenen Biergarten – Jupp Brenner`s neuester Streich in Abwinkl“
Ein Jahr ist es nun her, dass der Wiesseer Bauausschuss sein OK für die Biergartenpläne von Jupp Brenner auf dem Gelände der alten Schlemmerklinik gegeben hat. Und am kommenden Sonntag, den 01. Mai ist soweit. Der Sappl Keller, der erste „echte“ Biergarten am Tegernsee wird eröffnet. Die Bezeichnung „Echt“ verdient er sich, da er im Grünen unter alten Bäumen und einer ausschließlichen Selbstbedienung aufwartet. Ein Umstand, der am Tegernsee („wollen Sie ein Kännchen“) nur selten anzutreffen ist. Und der das Ganze unserer Meinung nach deutlich authentischer macht.

Jupp Brenner in seinem neuen Biergarten

Wie uns Jupp Brenner persönlich bei einem ersten Bier erzählt hat, ist alles soweit fertig. Die Fertigstellung des Essensstandes liegt in den letzten Zügen. Und das Bier ist schon kalt und wartet nur darauf am Sonntag angezapft zu werden.

Auf Dekoration wird bewusst verzichtet, wie Brenner lachend unterstreicht: „Die Gäste ab Sonntag sind die einzige Deko, die wir brauchen“

Dabei ist der Sappl Keller eine alte Wiesseer Institution. Bereits zwischen Jahrhundertwende und erstem Weltkrieg fand man sich hier am Söllbach in Abwinkl zusammen, um im Schatten der Bäume Bier und Brotzeit zu genießen.

Ein paar ergänzende Informationen:
Wenn es das Wetter zulässt, wird der Sappl-Keller täglich von 11:00 bis 22:00 Uhr geöffnet sein. Auf ca. 200 Sitzplätzen werden Tegernseer Bier und andere Getränke serviert. Essen gibt es vom Grill sowie kleine Brotzeiten.
Wer allerdings möchte, der darf sein Essen auch mitbringen und – nach guter Biergarten-Tradition – sich selbst versorgen.

Ursprünglicher Artikel vom 04. Mai mit der Überschrift „OK für Biergarten in Bad Wiessee – wahrscheinlich aber erst nächstes Jahr“:

Die Klinik ist inzwischen in Bad Tölz. Der Pachtvertrag läuft aber bis Ende 2010

Der Wiesseer Gastronom und CSU Gemeinderat Jupp Brenner, hat im Bauausschuss das OK für seine Biergartenpläne in Abwinkl bekommen. Allerdings meinte Frau Brenner gegenüber der Tegernseer Stimme, dass das Ganze wahrscheinlich erst nächstes Jahr realisiert werden kann. Der Pachtvertrag mit dem ehemaligen Betreiber der Schlemmerklinik läuft noch bis Ende 2010. Die Klinik ist zwar komplett nach Bad Tölz umgezogen und das Haus steht zur Zeit leer – aber Vertrag ist Vertrag.

Wenn es so weit ist, will Brenner lediglich einen kleinen Holzanbau zum Ausschank und ein Klohäuserl bauen. Mehr braucht er nicht für den Biergarten, der auf 600 Quadratmetern rund 30-40 Tische haben soll.

Wir sind gespannt, wie es weiter geht. Mit etwas Glück klappt’s vielleicht auch noch dieses Jahr. Sobald es doch zu einer Lösung zwischen Klinik-Pächter Ludwig Klitzsch und Eigentümer Brenner kommt, steht Jupp Brenner in den Startlöchern. Gegenüber der Tegernseer Zeitung sagte Brenner: „Sollte sich bis dahin eine neue Lösung mit Klitzsch ergeben, bin ich gerüstet.“


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme