Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Online und im stationären Handel offline: Tierbedarf gibt es überall

Von Redaktion

Ob Lebensmittel oder Tierbedarf: Vielleicht gehörst Du auch zu den Verbrauchern, die ihre Dinge, die sie täglich brauchen, einfach online kaufen. Du kannst dabei entspannt zu Hause auswählen und bekommst alles bequem bis an die Wohnungstür geliefert.

Bild: Pixabay.com

Das gilt, wenn Du Hunde- oder Katzenbesitzer bist, aber auch, wenn Du ein Aquarium pflegst, Singvögel in der Voliere oder dem Käfig hältst oder ein Kaninchen zu Hause hast: Sowohl in den Zootierhandlungen als auch in Online-Shops findest Du qualitativ hochwertiges Futter und viel Zubehör für die tierischen Familienmitglieder. Längst ist das Internet eine ebenso beliebte Stätte für den Einkauf, wie ein Ladengeschäft. Das gilt auch für die bisher noch nicht so stark besetzten Waren, zu denen der Tierbedarf ebenso zählt, wie die Lebensmittel.

Internet ist längst etabliert

Das Internet ist längst zu einer festen Einkaufsstätte geworden, in der alle Warensegmente ein Wachstum verzeichnen. Ob Du selbst gerne online einkaufst, hängt nicht von der Größe Deines Wohnortes ab, schließlich gibt es noch eine Reihe an Produkten, die gerne wohnortnah gekauft werden. Das gilt vor allem, wenn Du Lebensmittel kaufst oder Waren von beliebten Anbietern regionaler Produkte bevorzugst. Je mehr Du im Online-Handel bequem kaufen kannst, desto geringer ist allerdings manchmal die direkte Auswahl vor Ort.

Laut einer Befragung kaufen die Menschen online mindestens einmal monatlich: 

  • in kleinen Städten: 63 Prozent der dort lebenden Menschen,
  • in mittelgroßen Städten: 66 Prozent, 
  • und in Großstädten ebenfalls 60 Prozent. 
  • Auch wenn der Online-Kauf steigt, gehen die Menschen wie Du immer noch in den Supermarkt, die Drogerie oder einen anderen Laden und kaufen dort ein. Das gilt ebenfalls für Menschen aus großen und kleinen Städten. Allerdings ist die Auswahl an Geschäften in der Regel größer, je größer der Ort ist. 

    Laut einer Befragung kaufen die Menschen mindestens einmal offline ein:

  • in kleinen Städten: 81 Prozent der dort lebenden Menschen, 
  • in mittleren Städten: 96 Prozent,
  • und in großen Städten: 97 Prozent. 
  • (Quelle)

    Online versus Offline

    Willst Du Tierbedarf für Deinen vierbeinigen Freund kaufen, hast Du eine Menge Möglichkeiten: Du kannst Futter, Spielzeug und Zubehör sowohl online als auch offline besorgen. Du kannst zum örtlich ansässigen Fachhändler gehen, Du bekommst Tiernahrung und Zubehör im Supermarkt und Du kannst alles ebenso gut online bestellen und Dir direkt nach Hause liefern lassen. Oft hängt die tatsächliche Entscheidung von ganz unterschiedlichen Dingen ab:

    Wenn Du lieber den örtlichen Fachhandel unterstützen möchtest, kaufst Du dort ein. Hat dieser einen Online-Shop, kannst Du dir den benötigten Tierbedarf trotzdem einfach liefern lassen. Wenn Du dich bei der Auswahl des Tierbedarfs nach dem Preis richten willst oder musst, heißt es nicht, dass es online generell günstiger ist. Du hast als Verbraucher eine so große Wahl wie noch nie zuvor und kannst selbstverständlich alle Möglichkeiten nutzen, die Dir vom Handel angeboten werden.

    Du kannst dich online informieren und offline kaufen. Du kannst dich aber auch offline im Tierhandel informieren und dann gemütlich vom Sofa aus bestellen. Inzwischen kannst Du sogar mit deinem Smartphone die Preise vergleichen, während Du im Regal des Zoohändlers stöberst. Scheint Dir dort ein Preis zu hoch, kannst Du mit der App auf dem Smartphone diesen direkt online vergleichen: Sobald du den auf dem Produkt befindlichen Barcode scannst, zeigt Dir das Smartphone an, was andere Händler für das Produkt verlangen. Du kannst als Kunde von einem Kanal zum nächsten „hoppen“ – und wenn der Händler für Tierbedarf schlau ist, macht er dabei mit und bietet Dir auf jedem Kanal das passende an. 

    Der Kunde kauft dort, wo der Einkauf komfortabel ist

    Auch wenn der stationäre Handel in vielen Innenstädten in den letzten Jahren an Attraktivität verloren hat und dementsprechend auch Umsatzeinbußen beklagt, sterben die Innenstädte nicht aus. Vom Onlineboom können gerade die Händler profitieren, die Informationen auf allen Kanälen anbieten und den Einkauf für Dich als Kunden komfortabel gestalten. Immerhin sind Futterdosen, Katzenstreu und anderer Tierbedarf schwere und sperrige Güter: Da ist es bequemer, wenn Du sie online ordern kannst. Doch wenn Du ein verantwortungsvoller Tierhalter bist, willst Du wissen, was in dem Futter alles enthalten ist.

    Viele Händler bieten deshalb die Informationen über ihre Produkte sowohl on- als auch offline, sie informieren Dich mit aktuellem und hochwertigem Content über neue Produkte und beantworten Dir bereits auf den ersten Blick die Frage, wo Du welche Produkte finden kannst. Willst Du hochwertigen Tierbedarf für deinen vierbeinigen Liebling, musst Du dem Hersteller und dem anbietenden Händler vertrauen. Das gelingt mit vielen nützlichen Informationen rund um die Inhaltsstoffe und einer offenen Deklaration. Bietet der Händler für Tierbedarf ein gut ausgestattetes lokales Geschäft mit seinem Onlineshop, der mobil erreichbaren Webseite und vielleicht noch einer App so miteinander, dass der Einkauf schnell und unkompliziert abgewickelt werden kann. 

    Den stationären Handel mit dem Online-Handel vernetzen

    Vitalität und Wohlbefinden des Haustieres hängen von der Qualität des angebotenen Futters ab: Deswegen sind viele Menschen bereit, sich über die Inhaltsstoffe zu informieren und geben für ihren Liebling durchaus gerne Geld aus. Für den Anbieter von Tierbedarf ist es somit sinnvoll, das stationäre Ladengeschäft oder die Filialen mit einem Online-Angebot sinnvoll zu verbinden. Sind die einzelnen Kanäle gut aufeinander abgestimmt, kannst Du als Kunde sowohl on- als auch offline kaufen.

    Du kannst dich sowohl in der Filiale oder dem Ladengeschäft bei den zuständigen Mitarbeitern informieren und beraten lassen, Du findest aber auch Online wertvolle Informationen und hilfreichen Content. Ist der Auftritt des Unternehmens attraktiv, funktioniert die Bestellung reibungslos und ist möglichst barrierefrei, kannst du einfach wählen, ob Du deinen Tierbedarf online bestellst oder offline im Laden stöberst und dort kaufst. Du kannst auch die gewünschten Produkte online auswählen und später offline abholen. 

    Smartphones verbinden Online und Offline

    Pfiffige Händler von Tierbedarf nutzen QR-Codes: Wenn Du diese mit dem Smartphone scannst, kannst Du vieles über den Inhalt und andere interessante Dinge erfahren. Falls Dein bevorzugter Händler von Tierbedarf über Filialen verfügt, findest Du sie dank Google Maps ganz einfach mit dem Smartphone, falls Du einmal woanders unterwegs bist und noch Futter für deinen Liebling brauchst. Suchst du einen neuen Händler für Tierbedarf, hilft Dir die Bewertung, die andere Nutzer über diesen im Internet hinterlassen. Wer im Netz über eine positive Resonanz verfügt und im Zweifelsfall kompetent auf einen negativen Eindruck reagiert, hinterlässt auf jeden Fall einen besseren Eindruck, als ein Anbieter von Tierbedarf, der sich nicht darum kümmert. 

    Fazit:

    Insgesamt gilt bei Tierbedarf das Gleiche wie für viele andere Waren des täglichen Bedarfs: Ist das Vertrauen zum Händler da und bietet er seine Waren On- und Offline an, kannst Du auf allen Kanälen bequem einkaufen. Dabei stellt besonders das Smartphone die Brücke zwischen dem Online-Handel und dem stationären Handel dar.

    Partner Content

    Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


    Unternehmen aus unserer Region

    Die neuesten Artikel

    Die Redaktion empfiehlt


    Aktuelle Jobangebote aus der Region
    Tegernseerstimme

    Tegernseerstimme