Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Reparieren statt wegwerfen

Zweites Leben für Lieblingsstücke

Putzfrau, Lehrling, Chef. „I bin ois drei in oana Person.“ Schustermeister Franz Plail ist einer der wenigen im Tal, der alten Sachen einen neuen Sinn gibt. Ein zweites Leben einhaucht. Neue Sohlen, neue Absätze, neuer Reißverschluss. Bei besseren Schuhen lohnt es sich allemal, ein paar Euro zu investieren. Mit 8 Euro für die Absatzerneuerung von Weiterlesen…

Unfall mit 2 Promille

Wiesseerin übersieht 18-jährigen

Erneut hat sich ein Unfall unter Alkoholeinfluss ereignet. Dabei übersah heute Nachmittag in Rottach-Egern eine 53-jährige Autofahrerin aus Bad Wiessee den VW-Bus eines 18-jährigen Tegernseers. Bei dem Zusammenstoß wurde zwar niemand verletzt. Den Sachschaden schätzen die Beamten jedoch auf mindestens 10.000 Euro. Weiterlesen…

Trau dich: Gegen die Abrissbirne

Aus dem Erbe Zukunft machen

Meist haben sie eine bewegte Geschichte hinter sich. Markante Gebäude wie das Gut Kaltenbrunn oder das Hotel Maximilian in Gmund oder das Tegernseer Hotel Bayerischer Hof. Nicht selten stehen sie lange leer, bevor sich Verantwortliche darauf einigen, was daraus werden soll. Denkmale haben eine vielfältige Bedeutung für die Bürger. Sie sind identitätsstiftende Orte, Zeugnisse historischer Weiterlesen…

Leserstimme

Tegernsee vs. Gmund

In Dägansä auf da Länd san a paar Messingtaferl montiert. De meisten zeign auf Wiesse. Des is eigentlich merkwürdig. Normalerweis wird Wiesse oiwei unterstellt des schönstete daran is der Blick auf Tegernsee. De Wisser sagn den Satz anders rum… Eventuell suachan de Dägansäer ja a bisserl Frieden mit Wiessee. Weiterlesen…

Neue Regeln für Tegernseer Geschäfte

Aufsteller ja – Trödel nein

Die Stadt Tegernsee hat auf ihrer letzten Stadtratssitzung eine neue Regelung für die Nutzung der Wege vor den städtischen Geschäften verabschiedet. Die neue Verwaltungsrichtlinie, die sich am Bayerischen Straßen- und Wegegesetz orientiert, soll ab sofort gültig sein. Das Ziel sei es die Sondernutzung freier Flächen zu regeln. Das kann beispielsweise Auslagen oder auch Kleiderständer betreffen, Weiterlesen…

Großspender und ihre Bedeutung

Der Mensch hinter der “Heuschrecke”

Wohltat und Wirtschaftlichkeit – bei Managern ein Widerspruch? Manche werden sich noch an die „Heuschreckendebatte“ erinnern. Ein tierisch guter Begriff für „böse Manager“, die das Geld verscheuern, dass ihnen nicht gehört und so andere ausbeuten. „Heuschrecken“ gelten im deutschen politischen Sprachgebrauch seitdem als eine abwertende Metapher für Formen der Kapitalbeteiligung mit mutmaßlich zu kurzfristigen oder Weiterlesen…

Nach über drei Jahren wird drei Einheimischen nun der Prozess gemacht

Aldi-Brand nach über zwei Jahren aufgeklärt

Als in der Nacht des 29. Novembers 2009 die Aldi-Filiale in Kreuth-Weissach vollständig abbrannte, ahnte noch niemand, dass die Suche nach den Tätern über zwei Jahre dauern würde. Durch das Feuer entstand damals ein Sachschaden von etwa zwei Millionen Euro. Verletzt wurde niemand. Eher zufällig konnte der Fall nun aufgeklärt werden. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme