Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Bereits ab Samstag Behinderungen auf den Straßen im Tal

Tegernseelauf führt zu Sperrungen

Von Nicole Posztos

Am Sonntag findet der traditionelle Tegernseelauf statt. Insgesamt 5.000 Teilnehmer werden dann verschiedene Strecken rund um den See absolvieren. Damit verbunden sind etliche Straßensperrungen. Wo man wann nicht mehr durchkommt, steht hier.

Aufgrund des Tegernseelaufs müssen Autofahrer an diesem Wochenende mit Behinderungen rechnen.
Aufgrund des Tegernseelaufs müssen Autofahrer an diesem Wochenende mit Behinderungen rechnen.

Folgende Straßen sind am Wochenende vom Tegernseelauf betroffen. Schon am Samstag werden die Parkplätze rund um den Gmunder Bahnhof gesperrt. Es wird gebeten hier auf den Volksfestparkplatz auszuweichen. Zudem wird am Samstag um 13 Uhr die Ortsdurchfahrt Gmund von Kaltenbrunn bis zum Tölzer Berg nicht passierbar sein. Die Sperrung bleibt bis Sonntag um 18 Uhr bestehen. Eine Umleitung erfolgt über Finsterwald.

Auch die B B307 ab dem Gmunder Stachus über Tegernsee bis zur Rottacher Seestraße ist am Sonntag von 10:20 bis 11 Uhr in beiden Richtungen nicht mehr befahrbar. Umgeleitet wird über Bad Wiessee, der Reiseverkehr fährt großräumig über Sylvenstein. Die Sperrung von Rottach-Egern in Richtung Gmund bleibt bis 11:50 Uhr bestehen. Die Seestraße ist von 10:50 Uhr bis 12.00 Uhr gesperrt. Zwischen 11.10 Uhr und 12.40 Uhr geht dann zwischen Bad Wiessee und Gut Kaltenbrunn nichts mehr.

BOB bietet Schienenersatzverkehr an

Betroffen von den Sperrungen sind auch die Züge der Bayerischen Oberlandbahn. Aus dem Grund werden folgende Züge durch Busse ersetzt.

Schaftlach – Tegernsee:
Die Züge ab Schaftlach um 10:48 und 11:48 Uhr werden jeweils bis Tegernsee durch einen Bus zur selben Uhrzeit ersetzt. Aufgrund der längeren Fahrzeit der Busse ist die Ankunft in Tegernsee um 11:30 und 12:30 Uhr.

Tegernsee – Schaftlach:
Die Züge ab Tegernsee um 10:52 und 11:52 Uhr werden jeweils bis Schaftlach durch einen Bus mit früherer Abfahrt um 10:30 und 11:30 Uhr ersetzt. Fahrgäste beachten bitte, dass die Busse in Gmund und Moosrain ebenfalls früher verkehren als die regulären Züge. In Schaftlach besteht Anschluss an die planmäßigen Züge.

Zwischen München Hbf und Schaftlach verkehren die Züge im regulären Fahrplan. Während des Schienenersatzverkehrs wird in Moosrain die RVO-Haltestelle an der Bundesstraße angefahren. An allen anderen Stationen befindet sich die Haltestelle direkt am Bahnhof.

Erneut großer Andrang

Der Tegernseelauf, der jedes Jahr im Spätsommer stattfindet, ist bei Läufern sehr beliebt. Bereits Ende Mai war in diesem Jahr die Grenze von 5.000 Teilnehmern erreicht. „Ich freue mich, dass der Lauf auch in diesem Jahr so gut angenommen wird“, sagt Veranstalter Peter Targatsch.

Vier verschieden Strecken wird es in diesem Jahr geben. Den Halbmarathon mit 21,1 Kilometern mit Start um 10.30 Uhr. Die zehn Kilometer Strecke um 10:30. Der fünf Kilometer Jugendlauf und den 1,5 Kilometer Kinderwettbewerb. An der Strecke werden zusätzlich zu den Läufern einige tausend Zuschauer erwartet. Die genaue Anzahl sei, so die Veranstalter, immer auch vom Wetter abhängig.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme