Wiesseer suchen fieberhaft nach Alternative für ehemalige Fläche
Standort für Eisplatz gefunden?

von Nina Häußinger

Der Traditionseisplatz in Wiessee ist Geschichte. Als bekannt wurde, dass die Fläche künftig für andere Zwecke genutzt werden soll, war das Bedauern der Einheimischen groß. Jetzt scheint es so, als habe man schon eine perfekte Alternative gefunden.

Zwar nicht mehr ganz so idyllisch, aber trotzdem eine passable Alternative - Der Sportplatz in Bad Wiessee könnte im Winter zum Eisplatz werden
Zwar nicht mehr ganz so idyllisch, aber trotzdem eine passable Alternative – Der Sportplatz in Bad Wiessee (Bild rechts) könnte im Winter zum Eisplatz werden

Seit über 90 Jahren gab es den Eisplatz in Bad Wiessee. Zahlreiche Generationen haben dort Nachmittage und Abende mit Eislaufen oder Eistockschießen verbracht. Damit ist jetzt Schluss. Der Eigentümer der Fläche verfolgt mit dem Grund jetzt eigene Ziele.

Anzeige

Schon Mitte Mai kündigte die CSU einen Antrag an, der für eine schnelle Alternative sorgen sollte. Gestern wurde dieser dem Gemeinderat vorgelegt. Florian Sareiter (CSU) bittet zunächst darum, zu prüfen ob man am bisherigen Standort nicht vielleicht doch noch einen Konsens finden kann.

Der Standort war schattig und idyllisch zwischen Bäumen gelegen. Kleine Holzhütten wurden für Umkleideräume und Toiletten genutzt. Die wurden zum Bedauern von Sareiter jetzt an Privatpersonen verschenkt. Dabei hätte man die auch an einem neuen Standort nutzen können.

Sollte es zu keiner Einigung am Altstandort kommen, fordert die CSU schnellst möglich Alternativen zu finden. Und die Fraktion hat schon einige Orte in Petto. In Frage kommen könnten: die Wiese südlich des Zeiselbachs an der Seepromenade, die Fläche vor dem Pavillon am Wintermarkt, der Platz vor dem Haus des Gastes, die Wiese am Prinzenruhstüberl, der Kurpark Bad Wiessee oder die Fläche vor der Volkshochschule. In jedem Fall sei natürlich zuerst die rechtliche Lage zu prüfen und mit den Eigentümern zu sprechen. Doch Bürgermeister Höß weiß auch:

Einige Anwohner haben von solchen Alternativen Wind bekommen und wollen das nicht akzeptieren.

Zu viel Durchgangsverkehr, zu viele parkende Autos und zu viel Lärm. Eine Lösung, die schon vor vier Wochen im Gespräch war, scheint aber nahezu perfekt. Das Gelände am Wiesseer Sportplatz. „Das ist eine schattige Stelle und das ist wichtig“, so Höß. Außerdem würde eine Eisfläche die Freizeitanlage aufwerten. Mit Folien könnte man die Fläche dann aufspritzen und Platz finden würden Eisstockschützen und Eisläufer.

Ursprünglich war angedacht nur die Eisstockschützen dort unterzubringen. Jetzt sieht man aber auch die Möglichkeit einer Eislauffläche. Gut wäre der Standort vor allem deshalb, weil Umkleiden und sanitäre Anlagen vor Ort sind und nicht extra installiert oder angeschafft werden müssen. Höß betont: „Das schaut wirklich gut aus. Ich denke in diese Richtung sollten wir uns bewegen.” Die Räte beschlossen einstimmig, eine Eisfläche auf dem Sportplatzgelände zu prüfen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus