Aufbau der Container seit heute Vormittag in vollem Gange
Startschuss für Traglufthalle am Moarhölzl

von Laura Lorefice

Jetzt ist es endlich soweit: Die Bauarbeiten für die Traglufthalle am Moarhölzl sind in der Endphase und heute Vormittag wurden bereits die Küchen- und WC-Container geliefert. Bis Mitte März sollen die ersten Flüchtlinge in die Traglufthalle einziehen. Doch vorher sollen sich die Einheimischen die Halle anschauen können.

Am Moarhölzl tut sich was: Hier werden die ersten Küchen- und WC-Container aufgestellt.
Am Moarhölzl tut sich was: Hier werden die ersten Küchen- und WC-Container aufgestellt.

Eigentlich war die Lieferung der Traglufthalle ursprünglich schon für den 16. Februar geplant. Doch dann kam es durch die Firma Paranet, die bundesweit Traglufthallen bereitstellt, zu Verzögerungen und der Zeitplan zog sich um weitere zwei Wochen in die Länge. Der Bauleiter, der mittlerweile durch ganz Deutschland tourt und die verschiedensten Projekte betreut, hatte den derzeit hohen Arbeitsaufwand als Begründung genannt.

Anzeige

Nun sollte die Halle heute Vormittag geliefert werden, doch wie der Bauleiter von Paranet dem Landratsamt mitteilte, kommt die Halle wohl erst am Mittwoch oder am Donnerstag, Gründe dafür wurden nicht genannt.

Trotzdem sind die Bauarbeiten am Moarhölzl in vollem Gange: Sechs Küchencontainer sowie elf WC-Container wurden heute geliefert und aufgebaut. In den Küchencontainern haben die Flüchtlinge die Möglichkeit sich selbst Essen zu kochen und gemeinsam zu essen.

Einzug Mitte März

Nach Lieferung der Halle müsse man ein bis zwei windstille Tage ohne Regen abpassen, um die Halle problemlos aufblasen zu können, “aber die momentane Wetterlage schaut gut aus”, bestätigt Nemitz. Sobald die Halle aufgestellt worden ist, dauert es noch zwei Wochen bis diese vollständig mit der Inneneinrichtung ausgestattet worden ist.

Anschließend erfolgt eine Sicherheisbegehung, bei der mögliche Mängel und Sicherheislücken überprüft werden und schließlich ein Tag der offenen Tür, erklärt Nemitz. Hier können sich die Holzkirchner ein Bild von der neuen Halle machen. Voraussichtlich Mitte März können dann die ersten Flüchtlinge einziehen.

Zu der ersten Gruppe, die in die neue Asylunterkunft ziehen, gehören die 35 Flüchtlinge, die derzeit noch in der Turnhalle in Föching untergebracht sind. Sobald der Auszug erfolgt ist, dauere es noch rund zwei Wochen, so Nemitz, bis man die Föchinger Turnhalle renoviert und wieder benutzbar gemacht habe. Danach können auch die Föchinger Sportvereine wieder ihre Turnhalle benutzen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus