Bauarbeiten an der Rosenstraße als mögliche Ursache

Stromausfall: Tegernsee-Nord betroffen

Von Christopher Horn

Heute früh ist im kompletten Bereich von Tegernsee-Nord für eine knappe Stunde der Strom ausgefallen. Wie das E-Werk Tegernsee auf Nachfrage erklärt, war der Grund ein Kurzschluss im Mittelspannungskabel, das im oberen Teil der Rosenstraße liegen soll.

Nach dem Blackout von Anfang Mai, bei dem bis auf Gmund alle Gemeinden im Tal betroffen waren, ist es der zweite größere Stromausfall am Tegernsee in kurzer Zeit.

Bauarbeiten im oberen Teil der Rosenstraße könnten der Auslöser für den Stromausfall gewesen sein.
Bauarbeiten im oberen Teil der Rosenstraße könnten der Auslöser für den Stromausfall gewesen sein.

Derzeit wird die Rosenstraße umfangreich saniert. Möglicherweise, so E-Werks-Direktor Norbert Kruschwitz, haben die Baumaßnahmen mit dem Kurzschluss zu tun. Doch das sei derzeit reine Spekulation. „Wir suchen noch nach der genauen Ursache“, so Kruschwitz.

Betroffen vom Stromausfall war in der Zeit von 8:20 Uhr bis um kurz nach 9:00 Uhr der komplette Bereich von Tegernsee-Nord. Die Lösung für das Problem kam dagegen aus Weißach. In der dortigen Netzleistelle haben die Mitarbeiter den schadhaften Strang zwischen oberer Rosenstraße und Steinmetzplatz deaktiviert und den Strom mit einem anderen Strang überbrückt.

Betroffen vom Stromausfall waren neben Hunderten von Haushalten auch Betriebe wie das Brauhaus.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme