Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Renovierungsarbeiten wieder geöffnet

Feichtner Hof: Neubau in der Schwebe

Drei Wochen lang war der Feichtner Hof in Gmund geschlossen. Seit heute ist das Finsterwalder Traditionswirtshaus wieder eröffnet. Die aufwändigen Renovierungsarbeiten waren, bedingt durch das Hochwasser und das Alter des Hauses, notwendig geworden. Die Erweiterungspläne für 20 neue Hotelzimmer sind derweil weiter in der Schwebe. Laut Wirt Peter Hubert habe man noch nicht endgültig entschieden, Weiterlesen…

Spende an Glückskinder e.V.

Erlös aus Sommerfest soll Tal-Krippen helfen

2008 öffnete die erste Kinderkrippe in Tegernsee ihre Türen. Getragen wurde das Projekt von allen Tal-Gemeinden, unterstützt durch den Verein „Glückskinder e.V.“ Die Trägerschaft übernahm die evangelische Kirche. Schon bald gibt es vier Kinderkrippen am Tegernsee. Die vierte Einrichtung eröffnet im Oktober in Rottach-Egern, so dass dann insgesamt Plätze für knapp 100 Kinder zur Verfügung Weiterlesen…

60 Arbeiter müssen Gas geben

Realschulbau: Ist die Deadline noch zu halten?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Das Projekt: Ein Realschulgebäude mit Dreifachturnhalle bauen. Der Zeitraum: Eineinhalb Jahre. „Zu wenig“, meinte Gmunds Bürgermeister Georg von Preysing bereits vor einiger Zeit. Als „haarig, aber gerade noch so auf dem Weg“ bezeichnete er bei der letzten Bürgerversammlung Weiterlesen…

Klappe zu in Finsterwald - Freilandhaltung oder nicht?

Skepsis um Gmunder Freilandhühner

Seit in Finsterwald ein kleines Holzhäuschen steht, in dem Eier aus Freilandhaltung verkauft werden, greifen auch viele Kunden aus Gmund und der Umgebung immer öfter guten Gewissens auf Eier aus dieser „alternativen Produktionsweise“ zurück. Das Bild auf der grünen Wiese pickender, glücklicher Tiere ist im Kopf verankert. So schmeckt das Frühstücksei doch gleich nochmal so Weiterlesen…

Wie sich Finsterwalder Milchbauern zu Eierproduzenten entwickeln

250 Hühner zum Leben

Bei vielen Landwirten macht’s die Milch allein nicht mehr. Das „weiße Gold“ ist zum Verlustgeschäft geworden. Immer noch deutlich unter 40 Cent erhalten Landwirte derzeit pro Liter – je nach Molkerei. Die meisten Bauern mit Milchkühen überleben wirtschaftlich nur mit einem zweiten oder dritten Standbein wie Tourismus, Hofladen oder einem auswärtigen Job. Veronika und Michael Weiterlesen…

Erste Arbeiten haben begonnen

Bagger auf dem Realschulgelände in Gmund

Zweite Ergänzung vom 28. Juni / 08:22 Uhr Seit Anfang der Woche wird auf dem Grundstück in Gmund, das für den Bau der Realschule vorgesehen ist, gebaut. Wobei man kaum von „Bauen“ sprechen kann – im Endeffekt haben an den Gleisen an der Bernöckersiedlung die ersten Erdarbeiten begonnen. Nur drei Bagger, einige LKW sowie etwa Weiterlesen…

Realschule in Gmund: Schritt für Schritt zur neuen Schule

Sechste Ergänzung vom 23. November / 10:55 Uhr Es ist schon etwas her, dass sich bei der geplanten Realschule in Gmund etwas getan hat. Und das meiste läuft laut einem Bericht im Merkur im Verborgenen. Das Landratsamt Miesbach hat sich mittlerweile auf drei Hauptbewerber eingestellt. Die endgültige Auswahl, wer denn die 20-Millionen-Euro teure Schule bauen Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme