Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Regierung von Oberbayern soll Titel-Aberkennung prüfen

Wolfgang Gröbl bald Ex-Altlandrat?

Die Rolle des ehemaligen Landrats Wolfgang Gröbl rund um den Verkauf des Hotel Lederer in Bad Wiessee erhitzt noch immer die Gemüter. Heute beschäftigte sich der Kreisausschuss mit einem Antrag der SPD-Fraktion. Geht es nach den Sozialdemokraten um den Wiesseer Gemeinderat Robert Huber, muss Gröbl den Titel Altlandrat ablegen. Dieser habe sich moralisch nicht einwandfrei Weiterlesen…

Sponsored Post

Lederer-Deal: Altlandrat Wolfgang Gröbl im TS-Interview

„Da werden viele Unwahrheiten verbreitet“

Nach dem das Münchner Landgericht am 7. Juni die Makler-Tätigkeit von Alpen-Immonet im Zusammenhang mit dem Verkauf des Hotel Lederer festgestellt hat, hier nochmal das TS-Interview mit Altlandrat Wolfgang Gröbl vom 25. März 2013. Seit einiger Zeit wird über den Verkauf des ehemaligen Wiesseer Hotels Lederer diskutiert. Vor allem die Rolle von Altlandrat Wolfgang Gröbl Weiterlesen…

Lederer-Deal: Bürgermeister Peter Höß im TS-Interview

„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

Die jüngsten Aussagen vor dem Münchner Landgericht haben ein diffuses Licht auf die Aktivitäten der diversen Beteiligten im Zusammenhang mit dem „Lederer-Deal“ geworfen. Altlandrat Wolfgang Gröbl, der frühere Hotelier Josef Lederer, Wiessees Wunschinvestor Thomas Strüngmann oder Bürgermeister Peter Höß – unbestritten ist, dass Sie alle gewisse Interessen hatten und diese mit Nachdruck verfolgten. Nach unserem Weiterlesen…

Die Geschichte des Lederer-Deals

Höß verwahrt sich gegen falschen Eindruck

Aktualisierung vom 23. März / 11:23 Uhr Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Peter Höß Stellung bezogen zu dem Eindruck, der seiner Meinung nach durch den Artikel „Eine Frage der Glaubwürdigkeit“ (weiter unten) entstanden sei. Höß stellte klar, dass er sehr wohl ernsthafte Investoren für das Lederer-Grundstück empfangen hätte, doch bei der konkreten Anfrage handelte Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben

Streit um Maklerprovision für ehemaliges Hotel Lederer in Bad Wiessee

Gröbl verweigert Handschlag

Beim Streit um das ehemalige Hotel Lederer bleiben die Fronten weiter verhärtet: Bei der heutigen Verhandlung im Münchner Landgericht waren zwar sämtliche Akteure anwesend. Doch zu einer Aussöhnung kam es nicht. Im Gegenteil: Gerade zwischen dem Wiesseer Bürgermeister Peter Höß und Altlandrat Wolfgang Gröbl herrscht Eiszeit. Weiterlesen…

Lederer-Verkauf und seine Folgen

Wolfgang Gröbl sagt vor Landgericht aus

Vierte Aktualisierung vom 15. März / 15:35 Uhr Vor dreieinhalb Monaten hatte sich das Landgericht München I zum ersten Mal in einer öffentlichen Sitzung mit der Klage der Schlierseeer Immobilienfirma Alpen Immonet befasst. Streitpunkt ist eine fällige Honorarzahlung für die Vermittlung des Hotel Lederer in Höhe von 221.000 Euro. Am Montag steht der nächste Verhandlungstag Weiterlesen…

Tauziehen um Lederer-Areal geht weiter

Strüngmann schafft weiter Fakten: Milliardär erwirbt auch Hotel Wittelsbach

Ergänzung vom 17. Januar 2013 / 09:02 Uhr Nachdem Thomas Strüngmann Mitte Dezember einen Teil des ehemaligen Spielbankareals von der Gemeinde Bad Wiessee gekauft hat, hat sich der Hexal-Gründer nun auch das Hotel Wittelsbach einverleibt. Damit besitzt Strüngmann mittlerweile 13.600 Quadratmeter an der Wiesseer Seepromenade. Entstehen soll dort ein Luxushotel. Möglich sind auch Geschäfte und Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme