Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Noch keine Baugenehmigung für Wiesseer Söllbachklause

Haslbergers Pläne stocken

Genugtuung herrschte noch im September vergangenen Jahres im Wiesseer Gemeinderat. Hatte man doch mit der einstimmigen Genehmigung der Umbaupläne gehofft, Franz Josef Haslberger würde seine Söllbachklause bald wieder eröffnen können. Doch der Unternehmer hatte seine Rechnung ohne das Landratsamt gemacht: Noch verweigert es seine Baugenehmigung wegen der ungeklärten Einfahrt zur Tiefgarage. Weiterlesen…

Bauausschuss diskutiert über Söllbachklause und Niederstubn

In Wiessee tut sich was – dank Haslberger

Der Freisinger Unternehmer Franz-Joseph Haslberger zählt neben dem Bauer in der Au auch die Wiesseer Ausflugslokale Söllbachklause und Niederstubn zu seinem Besitz. Jüngst reichte er Anträge zum Umbau der beiden veralteten Wiesseer Gaststätten ein. Gestern befasste sich der Gemeinderat mit den genauen Plänen Haslbergers. Weiterlesen…

Anzeige| Hier können Sie werben

Werden Söllbachklause und Niederstubn modernisiert?

Haslberger geht auf Wiessee zu

Der Freisinger Unternehmer Franz-Joseph Haslberger zählt neben dem Bauer in der Au auch die Wiesseer Ausflugslokale Söllbachklause und Niederstubn zu seinem Besitz. Zwei der drei Gasthäuser sind zum Bedauern der Gemeinde derzeit jedoch geschlossen. Jetzt hat Haslberger neue Pläne im Wiesseer Rathaus eingereicht. Weiterlesen…

Bad Wiessee und der Freisinger Unternehmer - eine schwierige Beziehung

Haslberger meldet sich zu Wort

Die Berichte rund um das Wegerecht von Franz Haslberger sorgen für Wirbel. Wiessees Bürgermeister Höß will die Wogen glätten und spricht von „harmonischem Miteinander“. Es werde, so Höß, Stimmungsmache betrieben. Doch Haslbergers Druckmittel sind real. Weiterlesen…

Sponsored Post

Wiessee fürchtet um Wanderwege

Haslberger lässt Wegerecht prüfen

Mit der Schließung seiner Ausflugsgaststätten Bauer in der Au und Söllbachklause hat Franz Josef Haslberger bereits vollendete Tatsachen geschaffen. Bad Wiesse ist um zwei touristische Ziele ärmer. Droht dies künftig auch den Wanderwegen entlang des Söllbachs bis zum Luckengraben, die ebenso dem Freisinger Baustoffunternehmer gehören? Der Gemeinde schwant bereits Böses. Weiterlesen…

Auch das Fernsehen berichtet über "Großgrundbesitzer Haslberger"

Der BR zur gekauften Idylle am Tegernsee

Aktualisierung vom 1. Juni / 15:51 Uhr Nach dem Bericht der TS über die Aktivitäten von Franz Josef Haslberger hat nun auch das Bayerische Fernsehen nachgezogen. In der Abendschau vom 30. Mai kommen neben dem Wiesseer Bürgermeister Peter Höß auch die Waakirchner Gemeinderätin Gisela Hölscher und Angela Brogsitter von der Schutzgemeinschaft zu Wort. Das Thema: Weiterlesen…

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Beliebte Wiesseer Ausflugsziele in einer Hand

Haslberger kauft auch Söllbachklause

Der Freisinger Baustoffunternehmer Franz Josef Haslberger baut seinen Immobilienbesitz in Bad Wiessee weiter aus. Neben dem Bauer in der Au gehört ihm seit kurzem auch das Ausflugslokal Söllbachklause. Damit besitzt Haslberger nun bereits zwei beliebte Wanderziele in Bad Wiessee, die derzeit allerdings beide geschlossen sind. Doch die Gemeinde hofft auf eine baldige Wiedereröffnung. Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme