Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Im Visier von Ermittlern: Vermögende Deutsche Bank Kunden

Die Strüngmannbrüder und ein Aktienfonds

Wie berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft München I gegen die Tegernseer Unternehmer Andreas und Thomas Strüngmann wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Nun meldet das „Handelsblatt“, dass die Deutsche Bank die Ermittlungen gegen zahlreiche vermögende Kunden selbst angezeigt habe. Weiterlesen…

Aufreger des Jahres Platz 5: Uli Hoeneß

Auch Präsidenten müssen büßen

Hoch geflogen und tief gefallen: Für den in Bad Wiessee lebenden Uli Hoeneß war das Jahr 2014 – trotz der vielen Siege des FC Bayern – keine Erfolgsgeschichte. Am Ende landete der ehemalige Bayern-Präsident sogar im Gefängnis. Für die TS-Leser die Nummer 5 der Aufreger des Jahres. Weiterlesen…

Anzeige| Hier können Sie werben

Eine Glosse zur öffentlichen Wahrnehmung in der Causa Hoeneß

Vollgas für den Kunstbetrieb

Nachdem in letzter Zeit der internationale Kulturbetrieb den Tegernsee, seine bodenständigen Gemeinden und die Berge, na sagen wir, etwas vernachlässigt hat, keimt seit letzter Woche ein zartes Pflänzchen Hoffnung. Wird das Tal ein Kleinod für die neue Avantgarde oder gar ein Mekka für zeitgenössische Kunst? Anlass für diese Zuversicht: Die Performance einiger Künstler vor dem Weiterlesen…

Hoeneß soll über 27 Millionen an Steuern hinterzogen haben

Steuerfahnderin belastet Hoeneß schwer

Aktualisierung vom 11. März 2014 / 15:49 Uhr Waren es gestern noch insgesamt 18,5 Millionen Euro an Steuerhinterziehung, die Hoeneß eingestand, so sprechen heute Ermittler bereits von 27,2 Millionen. Allein 23,7 Millionen davon tischte am Nachmittag die für seinen Fall zuständige Steuerfahnderin aus Rosenheim auf. Gabriele H. hatte die Einkommensteuererklärungen von Hoeneß auf Grund der Weiterlesen…

Sponsored Post

Staatsanwalt erhebt schwere Vorwürfe der Steuerhinterziehung

Hoeneß: 18,5 Millionen Steuern hinterzogen

Vor Beginn der Verhandlung um 9:30 Uhr wirkte der Bayern-Präsident noch entspannt. Er plauderte, scheinbar unbeschwert, mit seinen Anwälten, während sich die vielen Kameras im Gerichtssaal auf ihn richteten. Nach der Feststellung der Personalien wurde es ernst für den prominenten Angeklagten. Das anfängliche Lächeln im Gesicht von Uli Hoeneß verflog, als der Staatsanwalt die Anklageschrift Weiterlesen…

Eine Glosse zur Razzia im Miesbacher Finanzamt

Der bayerische Maulwurf auf der roten Liste

Als Tierfreund weiß man, dass der eine oder andere Golden Retriever zählen kann. Manche Mieze spielt Klavier, und es gibt Grizzlys, die sich am Set bewegen, als kämen sie gerade frisch von einer Schauspielschule.  Ein anderer felliger Zeitgenosse ist jedoch der eigentliche Superstar unter den Viechern. Der „Talpa europaea“, besser bekannt unter Maulwurf. Der bekommt Weiterlesen…

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Bewährung oder Haftstrafe?

Uli Hoeneß muss vor Gericht

Aktualisierung vom 04. November / 12:35 Uhr Der in Bad Wiessee lebende Uli Hoeneß muss vor Gericht. Wie die Münchner Staatsanwaltschaft mitteilt, hat die 5. Strafkammer des Landgerichts München II die Anklage unverändert zugelassen. Die Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung war demnach unzureichend. Der Prozess beginnt am 10. März 2014. Ob bei einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe zu Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme