Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Tegernseer Bauausschuss lehnt Antrag für Schuhschachtel ab

Kein Würfel am Quader

Der stadtbekannte „Schuhschachtelbau“ – ein Haus ohne sichtbares Dach in Tegernsee-Süd – soll erweitert werden. Nach dem Motto „der Quader verträgt einen Würfel“ wollten die Eigentümer Verena und Heiner von Schlenk-Barnsdorf ihren umstrittenen Bau erweitern. Diese Bau-Geometrie kam schlecht an. Die Stadt lehnte den Antrag gestern ab. Weiterlesen…

Rätselraten um geplantes Hotel in Tegernsee-Süd

A-nein oder doch A-ja?

Seit der Ankündigung eines Architektenwettbewerbs für das geplante A-ja-Hotel in Tegernsee ist es ruhig geworden um das 332-Betten-Projekt. Gerüchte wollen nicht verstummen, die Pläne seien ins Stocken geraten, nachdem Anfang November bekannt wurde, dass die Orthopädische Klinik ihre Neubau-Pläne verworfen hat. Weiterlesen…

Anzeige| Hier können Sie werben

Vorfreude trotz Verletzung

Tegernsee: Lahm darf anbauen

Sein rechtes Sprunggelenk ist gebrochen. Vermutlich wird FC Bayern-Kapitän Philipp Lahm deshalb die Ruhe am Tegernsee suchen, um sein Bein in angenehmer Atmosphäre auszukurieren. Einen Grund zur Freude bescherte Lahm indes die Stadt Tegernsee. Der Bayern-Star darf an seinem Haus anbauen. Weiterlesen…

Betreiber reagieren auf die Kritik der Tegernseer Bürger

Architekten-Wettbewerb ums A-ja-Hotel

Das geplante A-ja-Hotel in der Perronstraße in Tegernseer Süd bleibt weiter ein Reizthema. Vielen Anwohnern ist der geplante Bau zu massiv. Anfang April kündigte die A-ja-Gruppe schließlich an, die Pläne nochmals überarbeiten zu wollen. Jetzt soll ein Architekten-Wettbewerb eine für alle Seiten verträgliche Lösung bringen. Weiterlesen…

Sponsored Post

Nach Kritik an Hotel-Koloss

A-ja-Gruppe macht Zugeständnisse

Wegen des geplanten A-ja-Hotels gingen die Bürger bereits auf die Barrikaden. Nun kommen die Investoren den Kritikern entgegen: So erklärte Bürgermeister Peter Janssen gestern, dass die A-ja-Gruppe den Entwurf für ihr Hotel noch einmal überarbeiten will. Laut dem Unternehmen suche man nun nach einer vertretbaren Lösung für die Anlieger. Doch die Sprecherin dämpft bereits die Weiterlesen…

Bauprojekt in Tegernsee-Süd polarisiert weiter

A-ja-Hotel: Anlieger fühlen sich erpresst

Jetzt melden sich die Anlieger des geplanten A-ja-Hotels in Tegernsee Süd zu Wort. Ihre Kritik richtet sich dabei gegen den massiven Baukörper, die Zufahrt sowie den zu erwartenden Lärm. Enttäuscht zeigen sie sich aber vor allem von einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der A-ja-Hotelgruppe Holger Hutmacher. „Er wollte uns wohl nur beschwichtigen, damit wir uns Weiterlesen…

Aktuelle Jobangebote aus der Region

a-ja Hotel: Pilotprojekt aus Norddeutschland hat Auswirkungen auf Tegernsee

Die Zielgruppe soll den Unterschied machen

An dem neu geplanten Hotel der a-ja-Gruppe in Tegernsee-Süd samt neuem Konzept scheiden sich auch weiterhin die Geister. Während die Anwohner es mit aller Kraft verhindern wollen, treibt die Stadt das Vorhaben voran und will so dem Bettenschwund entgegenwirken. Jetzt sollen neue Zahlen aus Norddeutschland die Kritiker von dem 175-Zimmer-Projekt überzeugen. Denn „günstig und gut“ Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme