Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Hochwasserschutz: Aktionsbündnis und Tal-Bürgermeister treffen sich

Wehr-Pläne sollen überpfüft werden

Aktualisierung vom 08. November / 13:34 Uhr Vor rund einem Monat trafen sich die Wehr-Gegner des Vereins „Rettet den Tegernsee „und die Tal-Bürgermeister zu einem ersten Gespräch. Nun hat der Dialog bereits erste Ergebnisse zu Tage gefördert. Man konnte sich auf ein gemeinsames Vorgehen einigen, wie die Pläne des Wasserwirtschaftsamtes überprüft werden sollen. Weiterlesen…

Lanserhof-Baustelle: Abfließende Fluten verursachen große Schäden

Zweifelhafter „Freibrief“ für Bauherren

Wie weit sollten staatliche Eingriffe reichen? Häufig gibt es dazu unterschiedliche Meinungen. Aktuell fühlen sich Bürger aus Gmund und Waakirchen von den Behörden alleingelassen, weil sie an Grenzen stoßen, die sie ohnmächtig machen. Dabei geht es um die Beseitigung von Niederschlagswasser, ausgewaschene Rinnen im Wald, Muren und mehrere entwurzelte Bäume am Steinberg. Die Aufnahmen rund Weiterlesen…

Hochwasserschutz am Tegernsee polarisiert

Wehr-Gegner stellen sich der Öffentlichkeit

Zweite Aktualisierung vom 19. August / 9:12 Uhr Nachdem Einheimische vor vier Wochen den Verein „Rettet den Tegernsee“ gegründet haben, hat die Unterstützung für die Gegner des Schuhmacher-Wehrs deutlich zugenommen. Nun stellen sich die Initiatoren zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Am Mittwoch wird es auf Einladung der Freien Wähler Kreuth im Hotel Bachmair Weissach unter Weiterlesen…

Hochwasserschutz hat Priorität

Rottach-Brücke: Zeitplan für Neubau offen

Aktualisierung vom 18. August / 14:02 Uhr2009 ließ Rottach-Egern die Fußgängerbrücke über die Rottach sperren. Seitdem müssen Fußgänger und Radfahrer den Umweg über die Hauptstraße nehmen, wollen sie den kleinen Fluss überqueren. Bereits Mitte 2012 hatten sich Rottach und Tegernsee auf den Bau einer neuen Brücke verständigt. Doch bis diese tatsächlich gebaut wird, könnte noch Weiterlesen…

Im Gespräch mit dem Leiter des Wasserwirtschaftsamtes

„Den Tegernsee als Rückhaltebecken – das ist das letzte, was wir wollen“

Über hundert Mitglieder zählt die Bürgerinitiative, die sich gegen das geplante Gmunder Schuhmacher-Wehr stellt, nach mehr als einer Woche. Die Forderungen der Gegner: sofortiger Stopp der Planungen, Schluss mit falschen Versprechungen, Neuplanung eines wirksamen Hochwasserschutzes. „Der Tegernsee darf kein Stausee werden“, so die Initiatoren. Geht es nun um mehr als „nur“ ein Kommunikationsproblem zwischen Wasserwirtschaftsamt Weiterlesen…

Betroffene schließen sich gegen die Pläne des Wasserwirtschaftsamtes zusammen

Bürgerinitiative will Wehr verhindern

Gestern fand im Gmunder Neureuthersaal mal wieder eine Informationsveranstaltung zum Thema „Hochwasserschutz“ statt. Gesprochen wurde viel, gesagt hingegen nur wenig. Das Verhältnis der Betroffenen zum Wasserwirtschaftsamt ist durch ein tiefes Misstrauen geprägt. Daher hat sich nun auch eine Bürgerinitiative gegen das Projekt gegründet. Weiterlesen…

Hochwasserschutz: Behörde will Planungen bald vorstellen

Erste Arbeiten an der Rottach

Aktualisierung vom 26. März/11:21 Uhr Mitte Februar trafen sich die Bürgermeister Franz Hafner und Peter Janssen mit dem Wasserwirtschaftsamt, um über die künftigen Maßnahmen zum Hochwasserschutz zu beratschlagen. Nun haben die Rosenheimer mit den ersten Arbeiten begonnen. Seit gestern werden im Bereich von Haslau Sträucher und einzelne Bäume, die den Abfluss der Rottach einengen, entfernt. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme