Abschiedskonzert für Konrad Niedermaier

„Unvergänglicher Zauber der Zither“

Von Redaktion

Der Förderverein Kunst- und Kultur Rottach-Egern lädt zu einem musikalischen Leckerbissen ganz besonderer Art ein.

Das Abschiedskonzert für Konrad Niedermaier, den langjährigen Vorstand des Kunst- und Kulturvereins Rottach-Egern, steht unter dem Motto: „Unvergänglicher Zauber der Zither“

Unter der Leitung von Dr. Markus Singer wird mit der typischen Münchner Salon-Besetzung aufgespielt: Streichquartett mit zwei Violinen, Bratsche und Cello, eine Klarinette, Akkordeon, Gitarre und Kontrabass.

Diese Salon-Grundinstrumentierung wird mit der alpenländischen Zither ergänzt, die die Aufgabe des Stehgeigers im konventionellen Salon-Ensemble übernimmt – und das macht eben diesen typisch Münchner Einschlag aus. Der Künstler an der Zither ist der bekannte Zithervirtuose Christoph Schwarzer.

Ursprünglich hatte diese Besetzung der Münchner Georg Freundorfer in den 1920er- und 1930er-Jahren in Berlin bekannt und populär gemacht. Ab 1945 wurden dann auch die Zuhörer des Bayerischen Rundfunks mit dieser Musik in den Morgen begrüßt. Musikalische Markenzeichen des BR waren über Jahrzehnte die Kapellen von Alfons Bauer, Rudi Knabl und Thomas Wendlinger, nur um die bekanntesten Vertreter zu nennen.

Diesen musikalischen Schatz, auch „Bayerische Klassik“ genannt, weiter zu pflegen, hat sich das 1995 gegründete Münchner Nostalgie Ensemble auf die Fahne geschrieben. Der Leiter, Dr. Markus Singer, hat über die Jahre weit über 200 Melodien für das Ensemble arrangiert.

Am Konzertabend werden Werke von Georg Freundorfer, Rudi Knabl, Christian Schmitz-Steinberg, Heinz Kulzer und vielen anderen Meistern gespielt.

Alle Informationen auf einen Blick:

18. Mai 2012, 20.00 Uhr
Gebirgsschützenhütte Rottach-Egern

Eintritt € 15, Karten erhältlich
▪ in der Tourist-Information Rottach-Egern
(Tel. 08022-671349) und
▪ an der Abendkasse ab 18.30 Uhr

Einlass und kleine Brotzeitkarte ab 18.30 Uhr


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme