Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Fridays For Future geht wieder auf die Straße

Weltweiter Klimastreik auch in Miesbach

Von Redaktion

Spätestens beim letzten Tanken haben viele Menschen gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt im Land. Pandemie, Ukrainekrieg und Russlandsanktionen haben spürbar die Energiewelt verändert. Die Klimakrise ist längst da. Fridays For Future ruft nun wieder zur großen Klima-Demo auf – auch in Miesbach. 

Johannes und seine Gummibärchen – wahrscheinlich ist er morgen wieder beim Klimastreik in Miesbach dabei.

Am Anfang der inzwischen weltumspannenden Bewegung stand am 20. August 2018 eine 15-jährige Jugendliche mit einem selbstgemalten Schild, auf dem steht „Skolstrejk för klimatet“ („Schulstreik für das Klima“) vor dem Schwedischen Reichstag in Stockholm. Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg stand dort bis zur Parlamentswahl täglich. Danach immer Freitags, wenn die Mitschüler noch die Schulbank drückten.

Greta markierte mit ihrem Schulstreik den Start der weltweiten Jugend-Bewegung Fridays for Future (FFF). Am morgigen Freitag, den 25.03.2022, gehen weltweit die Kids beim 10. Globalen Klimastreik wieder auf die Straße.

So auch im Landkreis Miesbach: Die vor einiger Zeit gegründete FFF Miesbach ruft morgen um 13:00 Uhr am Krankenhaus Park (Gymnasium Miesbach) zur Klimademo auf. Die Veranstaltung steht international unter dem Motto: „#PeopleNotProfit – Stoppt Kohle, Öl und Gas, stoppt den Krieg!“

Menschenleben wichtiger werden als Gaskonzerne

Eine der zentralen Forderungen des 10. Klimastreiks ist die Priorisierung der Menschenrechte und Ökosysteme gegenüber den Kapitalinteressen. Nicht länger sollen „Profite über das Leben und die Bedürfnisse von Menschen“ gestellt werden. Susanne Wammetsberger aus Miesbach, die die Demo mit den Delegierten angemeldet hat, erklärt:

Wir streiken, damit Menschenleben wichtiger werden als Gaskonzerne, Wälder wichtiger als ein Kohletagebau und gerechte Lebensverhältnisse wichtiger, als die Gewinne einiger Autofirmen. Intakte Ökosysteme und damit unsere Lebensgrundlagen können wir nur durch sofortige Emissionsreduktion erhalten – es wird Zeit, dass auch die Ampel-Regierung das versteht und endlich handelt!

Mehrere Redner werden am Freitag im Miesbacher Krankenhaus Park auftreten. Einige Landkreis-Politiker haben schon ihre Teilnahme an der ausdrücklich „coronakonformen Veranstaltung“ angekündigt. Im Anschluss an die zentrale Kundgebung, wird der wie immer bunte und laute Demonstrationszug durch Miesbach ziehen. Mit Verkehrsbeeinträchtigungen ist zu rechnen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme