Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Wie passt das zusammen?

Wiessee: Parkverbote auf Parkflächen

Von Nina Häußinger

Gerade in den Seitenstraßen wird in Bad Wiessee viel geparkt. Extra dafür wurden eigentlich Parkflächen ausgewiesen. Doch der ein oder andere Einheimische wunderte sich die letzten Monate über diverse Parkverbotsschilder.

Im Winter waren wie links im Bild Parkverbotsschilder in der Kogelkopfstraße aufgestellt worden – die sind seit Anfang April wieder weg

Bad Wiessee hat seit geraumer Zeit zahlreiche Parkzonen in verschiedenen Straßen rund um den Ortskern ausgewiesen. Darunter beispielsweise die Freihausstraße, die Auerstraße aber auch die Kogelkopfstraße.

Mit einem Parkticket kann hier ganz einfach das Auto abgestellt werden. Möchte man meinen. Ein Leser verstand das Prinzip allerdings nicht ganz, denn plötzlich standen neben den eigenzeichneten Parkflächen Parkverbotsschilder. Wie passt das zusammen?

Räumfahrzeuge brauchen Platz

Klaus Schuschke vom Ordnungsamt Bad Wiessee klärt auf: „Die Koglkopfstraße gehört zu jenen Straßen bei denen während der Wintermonate durch parkende Fahrzeuge die Schneeräumung behindert wird.“ Daher habe man im Zeitraum vom 15.11. bis 31.03. ein eingeschränktes Haltverbot erlassen.

So kommen die Räumfahrzeuge ohne Probleme durch die Straßen. „Seit dem 01.04. sind die Verkehrszeichen entfernt und die Parkplätze sind wieder uneingeschränkt nutzbar“, verspricht Schuschke. Die Schilder werden auch nicht mehr aufgestellt. Damit sollten auch alle Unklarheiten über erlaubtes und nicht erlaubtes Parken vom Tisch sein.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme