Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
110

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Brauerei sucht neuen Pächter in Kreuth-Scharling

Wirtsleute vom Hirschberg zieht’s in die Heimat

Von Sabiene Hemkes

Die Tegernseer Brauerei sucht ab Dezember neue Pächter für das traditionsreiche Gasthaus zum Hirschberg in Kreuth. Bis Ende Oktober werden Daniel und Ulrike Bößhar ihre Gäste noch verwöhnen – aber dann ist Schluss für sie im Tegernseer Tal.

Seit fast 130 Jahren werden im Gasthof zum Hirschberg Gäste bewirtet. / Quelle: Nina Häußinger

Schon länger machen in Kreuth hinter vorgehaltener Hand Gerüchte die Runde, dass bald etwas im Gasthof zum Hirschberg in Scharling passieren könnte. Wie das derzeitige Betreiber-Ehepaar Daniel und Ulrike Bößhar gegenüber der TS bestätigt, verlassen sie nach eigener Aussage das Tegernseer Tal mit einem lachenden und einem weinenden Auge. “Sicherlich ist es schade, aber wir freuen uns schon sehr auf unser neues Restaurant in der Pfalz. Das Angebot war einfach sehr gut. Und es ist meine alte Heimat”, erklärt der Wirt die Umzugspläne.

Neuer Pächter schon für Wintersaison gesucht

Bis Ende Oktober werden die Bößhars das geschichtsträchtige Gasthaus wie gewohnt weiterführen und ihre Gäste verwöhnen. Auf dem Anwesen in Kreuth Scharling, erstmals erwähnt vom Abt Quirin Regler im Jahr 1498, werden seit fast 130 Jahren Gäste bewirtet. Bis in die 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts wurde der Hof auch noch landwirtschaftlich genutzt.

Bis 2009 waren die talbekannten Axel und Johanna Winkelmann, die anschließend das “Alte Bad in Kreuth” übernahmen, die Wirtsleute am Hirschberg. Aktuell sucht die Herzoglich Bayerische Brauhaus Tegernsee KG einen neuen Betreiber über eine Immobilienplattform.

Pachtbeginn soll im Dezember 2021 sein. Gesucht wird ein neuer Betreiber, der mit “gut bürgerlicher, bayrisch/österreichischen Küche zu verwöhnen” weiß. Die Brauerei verspricht für die 85 Innen- und 50 Außenplätze eine attraktive Pacht. Zudem eine niedrige Ablöse für die “gehobene bayerische Einrichtung und Küchen-Grundausstattung” des Gasthauses zum Hirschberg.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme