Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Panoramastraße heuer vier Wochen früher geöffnet

Zum Wallberg mit Panoramablick

Von Lydia Dartsch

Mit dem Frühlingswetter steigt auch die Wanderlaune. Seit dem 20. März ist die Wallberg-Panoramastraße des Rottacher Verkehrsvereins wieder geöffnet. Fast zeitgleich hat die Wallbergbahn für Revisionsarbeiten zugesperrt.

Es sei erstaunlich, wie viele Leute die Straße schon in den ersten Tagen wieder benutzt haben, sagt Anastasia Stadler, die Vorsitzende des Verkehrsvereins Rottach-Egern. Viele gehen den Ausbick genießen.

wallbergmoosalm-1
Der Ausblick von der Panoramastraße auf das Tegernseer Tal.

Seit Donnerstag (20. März) ist die Wallberg-Panoramastraße wieder für den Verkehr freigegeben. „Wir haben noch abgewartet, bis das letzte Eis weggetaut ist“, erklärt Anastasia Stadler, Vorsitzende des Verkehrsvereins Rottach-Egern, dem die Straße gehört. Heuer werde es wohl eine recht gute Saison, so Stadler. Dank des milden Winters sei man vier Wochen früher dran als im vergangenen Jahr.

Das mache sich hoffentlich auch in den Nutzerzahlen bemerkbar, sagt sie. Vor allem Wanderer und Ausflügler nutzten die Straße, um so günstig zum Wallbergmoos-Parkplatz zu gelangen.

10.000 Autos pro Jahr

Ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder auch einfach zum Einkehren ins Wallbergmoos und den Ausblick zu genießen, sagt Anastasia Stadler: „Man ist dann schon auf 1.000 Metern und kann loswandern oder sich am Aussichtspunkt in die Himmelsliegen lehnen.“ Vier Euro pro Fahrzeug kostet die Nutzung der Straße. Sehr günstig im Vergleich zu den Preisen der Wallbergbahn. Diese ist noch bis zum 11. April wegen Revisionsarbeiten geschlossen. Für den Verkehrsverein werde dies deutlich mehr Besucher bedeuten, sagt Stadler.

Angesichts des guten Wetters und des frühen Starts hofft sie heuer auf deutlich mehr Besucher als im vergangenen Jahr. Rund 10.000 Fahrzeuge fuhren 2013 auf den Wallberg. Das seien wegen des späten Frühlings etwas weniger gewesen als sonst. Die ersten Tage seien vielversprechend: „Es ist erstaunlich, wie viele Leute es schon genutzt haben, dass die Straße wieder offen ist.

Bis zum nächsten Winter ist die Straße befahrbar. Beim ersten Schnee wird sie wieder für den Verkehr gesperrt. Dann toben sich dort die Wintersportler aus. Denn zwei Drittel der Rodelbahn verlaufen über die Wallberg-Panoramastraße.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme