Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

50 Jahre bayerische Gastlichkeit – das „Haus Göttfried“ in Kreuth

Bayerisch-bodenständige Gastlichkeit, frische, regionale Küche und eine lange Tradition bietet das „Restaurant- Café- Pension Haus Göttfried“ in Kreuth. Seit 50 Jahren führen Klaus und Marille Göttfried zusammen mit ihrer Tochter Christine das traditionsreiche Haus in der Ortsmitte von Kreuth.

Die Gäste schätzen nicht nur das familiäre und herzliche Ambiente, sondern auch die frische Küche aus regionalen Zutaten. Auf der Speisekarte findet man die ganze Bandbreite gutbürgerlicher, bayerischer Küche wie beispielsweise schmackhafte Grill- und Wildspezialitäten und Forellen aus der herzoglichen Fischzucht im nahen Wildbad Kreuth. Beliebt ist auch die reichhaltige Auswahl an hausgemachten Kuchen.

Cafégarten mit Bergblick

Der gemütliche Cafégarten vor dem Haus lädt in den Sommermonaten zum Verweilen ein. Vor dem grandiosen Panorama der umliegenden Berge mundet das Angebot an Speisen und Getränken besonders gut. Alle Gerichte und Getränke gibt es auch zum Mitnehmen.

Das Haus hat eine lange Historie. Der Großvater des heutigen Besitzers Klaus Göttfried erbaute das Gebäude im Jahr 1897. Zunächst diente die „Villa Göttfried“ als Jagdgästehaus, später beherbergte sie das erste Kreuther Postamt. Während und nach dem Zweiten Weltkrieg war die Gastronomie über lange Jahre verpachtet. 1967 entschlossen sich Klaus und Marille Göttfried, das Erbe ihrer Vorfahren fortzuführen.

Kurioser Fund während der Renovierung

Nach gründlicher Renovierung eröffneten sie am 1. April 1967das „Restaurant-Café-Pension Haus Göttfried“. Die Renovierung brachte einen kuriosen Fund zutage: Unter den alten Bodendielen versteckte sich eine Flasche mit einem Schriftstück des Erbauers, Georg Göttfried. Ein Dokument, das die Familie bis heute in Ehren hält.

Gästezimmer im ländlichen Stil

Wer etwas länger im „Haus Göttfried“ bleiben möchte, sollte sich in einem der gemütlichen Gästezimmer einquartieren. Im ländlichen Stil eingerichtet, bieten sie Bergblick, Dusche/WC und Sat-TV. Eines der insgesamt zehn Zimmer ist behindertengerecht. Im Sommer kann man beim Wandern und Mountainbiken die umgebende Bergwelt erkunden. Am nahen Tegernsee gibt es lauschige Bademöglichkeiten und auch das kleine Freibad in direkter Nachbarschaft zum „Haus Göttfried“ ist einen Besuch wert. Hier herrscht selbst an heißen Sommerwochenenden noch Ruhe und „Sommerfrische-Feeling“.
Vor dem Haus stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung und aufgrund der verkehrsgünstigen Lage des „Haus Göttfried“ sind München, Innsbruck und Salzburg bequem zu erreichen.

Ein Aufenthalt im „Restaurant-Café-Pension Haus Göttfried“ bietet Erholung, kulinarische Vielfalt und bayerische Gastfreundschaft auf höchstem Niveau.

Restaurant Café Pension Haus Göttfried
Südliche Hauptstraße 2
83708 Kreuth
Öffnungszeiten: Täglich außer Donnerstag (außer an Feiertagen)
Durchgehend warme Küche von 11.30 bis 20.30 Uhr
Telefon: 08029 293

Restaurant Café Pension Haus Göttfried • Südliche Hauptstraße 2 • 83708 Kreuth


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme