Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
341

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

„Brezn gut – alles gut!“ – Ein Jahr Meier Bäck in Gmund

Frühmorgens krempeln Franz Meier und sein Team die Ärmel hoch, um die Kunden der Bäckerei „Meier Bäck“ mit frischen Backwaren zu versorgen. Vor genau einem Jahr hat der junge Bäckermeister sein Geschäft an der Gmunder Hauptstraße eröffnet. Etwa 20 verschieden Brotsorten, Semmeln, Brezen, Croissants und Feingebück werden in der großzügigen Backstube mit Schaubäckerei täglich mit viel Liebe und Sachverstand nach alter Tradition und bewährten Familienrezepten hergestellt. Massenware ist ein Fremdwort für den engagierten Bäckermeister, der sein Handwerk im elterlichen Betrieb in Reichersbeuern von der Pieke auf gelernt hat. Bei ihm kommen nur regionale Rohstoffe und Zutaten in seine ausschließlich von Hand gefertigten Produkte.

Am Jubiläumstag, den 22. September, darf sich jeder Kunde auf ein kleines Überraschungstüterl aus der Backstube freuen / Bildrechte: Franz Meier

Frei von Zusatzstoffen und schonende Herstellung

Das Besondere an den Produkten des Familienbetriebes ist nicht nur der Verzicht auf jegliche künstliche Zusatzstoffe, sondern vor allem die schonende Herstellung mit der sogenannten „Langzeitführung“. „Die meisten Teige reifen bei uns 12 bis 24 Stunden bei rund 5 bis 15 Grad im Kühlraum, bevor sie weiterverarbeitet werden“, erklärt Franz Meier. Das Ergebnis: Intensiverer Geschmack, bessere Bekömmlichkeit und längere Haltbarkeit. Besonders beliebt sind die Brezen. „Wegen unseren Brezen kommen sogar viele von außerhalb“ ,berichtet der Bäckermeister stolz.

Übrigens: Wer in dem ansprechend und geschmackvoll gestalteten Verkaufsraum Semmeln kauft, zahlt nicht pro Stück, sondern nach Gewicht. „Damit bezahlt der Kunde wirklich nur das, was er erhält“, so das Versprechen.

Wer in dem geschmackvoll gestalteten Verkaufsraum Semmeln kauft, zahlt nicht pro Stück, sondern nach Gewicht. „Damit bezahlt der Kunde wirklich nur das, was er erhält“ / Bildrechte: Franz Meier

Qualitativ hochwertige Zutaten aus der Region

Bei der Auswahl seiner Rohstoffe legt Franz Meier großen Wert auf ausgesuchte Qualität und Regionalität. Um die zu finden, hat der leidenschaftliche Radfahrer vor der Eröffnung der Bäckerei intensive Recherche betrieben: „Ich bin mit dem Radl die ganze Gegend abgefahren und hab geschaut, welche Betriebe im Landkreis als Lieferanten infrage kommen.“

Bei der Auswahl seiner Rohstoffe legt Franz Meier großen Wert auf ausgesuchte Qualität und Regionalität / Bildrechte: Franz Meier

Die Mühe hat sich gelohnt: Das Mehl bezieht die Bäckerei bei der Leitzachmühle, den Quark bei der Tegernseer Naturkäserei, das Bier für die Bierbrote liefert das Herzoglich Bayerisches Brauhaus Tegernsee. Die belegten Semmeln und Brote und die süßen Leckereien, die täglich frisch zubereitet auf hungrige Passanten warten, werden mit frischem Obst und Gemüse des Gmunder Unternehmens Früchtegroßhandel Wunderlich und mit Wurstwaren aus der Waller Metzgerei Killer kreativ belegt. Und selbst der Kaffee für den Kaffeevollautomaten im kleinen Stehcafé stammt von der Tegernseer Kaffeerösterei.

Anlässlich des einjährigen Jubiläums möchte sich Franz Meier bei allen bedanken, die ihn bei seinem Sprung in die Selbständigkeit begleitet und unterstützt haben. „Meine Eltern Petra und Franz Meier geben mir ganz viel Rückhalt und unterstützen mich auch nach wie vor in der Backstube und im Laden“. Stolz ist er auch auf sein tolles Team aus 14 qualifizierten Mitarbeitern: „Hut ab vor unserem Team und ein herzliches Vergelt’s Gott für die großartige Arbeit und den starken Zusammenhalt“. Ein besonderer Dank geht an seine Lieferanten für die hervorragende Qualität und die gute Zusammenarbeit.

Für die Zukunft wünscht sich Franz Meier vor allem eines: „Wir sind ein Ausbildungsbetrieb und bieten jedes Jahr eine Lehrstelle im Bäckerhandwerk an. Bei uns muss man auch nicht mitten in der Nacht aufstehen“, erklärt er mit einem Augenzwinkern. „Wir fangen meistens in der Morgendämmerung zum arbeiten an und der Montag ist frei.“ Bewerbungen werden jederzeit und gerne angenommen.

Frühmorgens krempeln Franz Meier und sein Team die Ärmel hoch, um die Kunden der Bäckerei „Meier Bäck“ mit frischen Backwaren zu versorgen / Bildrechte: Franz Meier

Überraschung für die Kunden am Jubiläumstag

Am Jubiläumstag, den 22. September, darf sich jeder Kunde auf ein kleines Überraschungstüterl aus der Backstube freuen. Denn schließlich steht das Wohl seiner Kunden für das Team von Meier Bäck an erster Stelle.

Geöffnet ist die Bäckerei dienstags bis freitags jeweils von 6:30 bis 17:00 Uhr, sowie samstags von 6:30 bis 12:00 Uhr. Sonntag und Montag sind Ruhetage.

Meier Bäck – die Schaubäckerei am Tegernsee • Tegernseer Str. 12 • 83703 Gmund am Tegernsee

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme