Draußen sein, Ausflüge machen, genießen

Das Frühlings-ABC für’s Tal

Dunkle Tage, kalte Nasen, Schneegestöber und trockene Heizungsluft – damit ist spätestens seit zwei Wochen Schluss: Der Frühling ist da. Und seit einigen Tagen ist er mit warmen Temperaturen und Vogelgezwitscher auch in “echt” im Tegernseer Tal angekommen. Hier ein Frühlings-ABC, mit allen wichtigen Infos rund um die Jahreszeit.

Die Tage werden länger, die Temperaturen milder. Der Schnee schmilzt, die Wiesen werden grün und die ersten Blumen blühen – während des Frühlings entsteht überall neues Leben. Die dunkle und kalte Jahreszeit ist vorbei, die Leute füllen Straßencafés und gehen raus in die Natur. Die HS hat ein Frühlings-ABC aufgestellt, mit allem Wissenswertem, Interessantem und Schönem im Frühling.

A: Der Frühling ist wie gemacht für Ausflüge in die Natur. Ob Bergsteigen am nicht weit entfernten Tegernsee, ein gemütlicher Spaziergang oder ein Tag im Schwimmbad Batusa mit beheiztem Außenbecken – im Frühling gibt es einige Möglichkeiten, das Wochenende zu gestalten.

B: Ähnlich wie die Blumen im Frühling erwachen langsam auch die Biergärten aus ihrem Winterschlaf. Unter anderem im Bräustüberl in Valley kann man an diesem Wochenende sein erstes Bier und eine g’scheide Brotzeit im Biergarten genießen.

C: Mit den steigenden Temperaturen steigt auch das Verlangen nach Crema Gelato. Die diversen Eisdielen im Tegernseer Tal machen mit ihren Eissorten Lust auf Sommer.

Freizeit im Freien

D: Der eiskalte Wind und die frostigen Temperaturen im Winter lassen es selten zu, für eine Weile im Freien zu sitzen. Hingegen im Frühling wärmen die ersten Sonnenstrahlen, die Frühlingsluft lockt und die Zeit beginnt, in der man wieder draußen sitzen kann – und falls es einen doch einmal fröstelt, kann man sich gemütlich in eine Decke kuscheln.

E: Die Sonne gibt den Pflanzen Energie, doch auch wir Menschen können diese nutzen: Durch Solarzellen können wir die Sonnenenergie in Strom umwandeln. Oder wird lassen einfach mal den Lichtschalter aus und genießen das natürliche Licht der Sonne.

F: Sobald der Schnee geschmolzen ist, können die Fahrräder wieder aus dem Keller geholt werden. Denn bei schönem Wetter ist eine Radtour beispielsweise um den Hackensee der ideale Ausflug, um die milde Frühlingsluft zu genießen.

G: Nach den Wintermonaten erwacht die Natur zu neuem Leben. Die Zeit kann wieder im eigenen Garten verbracht werden, wo bereits die ersten Blumen blühen. Narzissen, Tulpen und Hyazinthen bringen die ersten Farbtupfer in die sonst noch eher triste Umgebung.

Sommerfigur in Arbeit

H: Ha.. Haa.. Haaatschi! Mit dem Frühling und dem damit verbundenen Aufblühen der Natur beginnt auch die Heuschnupfen-Saison. Ein bewährtes Hausmittel ist ein Dampfbad mit Eukalyptusöl.

I: Vögel haben es gut: Sie fliegen über die kalten Wintermonate einfach dorthin, wo es warm ist. Andere Tiere wie Fledermäuse, Siebenschläfer oder Murmeltiere halten dafür Winterschlaf. Auch der Igel verbringt die kalte Jahreszeit in heimischen Gärten mit „Schlafen“. Sie atmen dann statt 50 Mal nur noch ein bis zweimal pro Minute. Im Frühling fahren sie ihren Kreislauf wieder hoch und starten fit und ausgeruht ins neue Jahr.

J: Die kühle, frische Luft im Frühling lockt viele Sportler nach draußen. Vor allem Joggen ist zu dieser Jahreszeit sehr beliebt. Ein weiterer Vorteil: Es ist nicht nur gesund, sondern hilft auch beim Loswerden der überschüssigen Pfunde.

K: Pulli, Mütze, Schal, Stiefel und eine dicke Daunenjacke – das ist nun vorbei. Im Frühling kann endlich die Garderobe gewechselt und der Kleiderschrank ausgemistet werden.

Ostern steht vor der Tür

L: Love is in the air … Im Frühling werden auch die ersten Frühlingsgefühle wach. Also ab und draußen und flirten was das Zeug hält. Oder mal wieder mit den Liebsten was tolles unternehmen.

M: Der Frühling, das Wetter und der Ausblick auf Sommer löst bei Vielen einen Motivationsschub aus. Man geht gut gelaunt in den Tag und genießt mit ein wenig Glück nach Feierabend noch die letzten Sonnenstrahlen.

N: Nudelsalat – Pasta mal wieder anders. Denn die macht glücklich. Hier ein paar Rezept-Ideen.

Ostern steht vor der Tür. / Quelle: Julia Hager
Ostern ist schon vorbei. Aber nicht grämen, in einem Jahr gehts weiter / Quelle: Julia Hager

O: Ostern ist auch schon wieder vorbei. Der Osterhase hat also wieder ein Jahr Pause.

P: Eine große Decke, ein Korb mit Essen und Getränken, schönes Wetter und ein ruhiges Plätzchen in der Natur: Fertig ist das Frühlings-Picknick.

Q: Quatsch … Mach mal wieder was richtig Verrücktes! Lass dich einfach treiben und genieß die freie Zeit.

R: Wer sich künftig morgens über Krach und lautes Knattern ärgert, der weiß, dass mit dem schönen Wetter und dem Aufblühen der Natur auch die Rasenmäher wieder in Aktion sind.

Temperaturen steigen – Laune steigt

S: Sonne satt. Das macht richtig glücklich. Also einfach den Liegestuhl schnappen und chillen.

T: Ab jetzt sieht man wieder gerne auf das Thermometer. Keine Minus-Grade mehr, sondern immer höher kletternde Temperaturen – und die Laune steigt gleich mit. Für Holzkirchen sind heute bis zu 12 Grad angesagt.

U: Trotz Freude über die ersten wärmenden Sonnenstrahlen, sollten diese nicht unterschätzt werden. Gerade nach den Wintermonaten ist unsere Haut noch sehr empfindlich und die März-Sonne hat es in sich. Also lieber vorsichtig sein, mit Sonnencreme einschmieren und sich vor UV-Strahlen und Sonnenbrand schützen.

V: Mit dem Frühling kehren auch die Vögel zurück. Und was gibt es schöneres als morgens dem Vogelgezwitscher zu lauschen?

Winter hinter, Sommer vor

W: Vom Winterspeck zu Frühlingsrollen – das muss nicht sein. Ob in der Natur oder im Fitnessstudio, zum Beispiel bei Fitness & Gesundheit Dr. Rehmer oder im Sportpark Holzkirchen, kann man seine Pfunde vor dem Sommer loswerden.

X: Satz mit X, das war wohl nix. Wenn Sie überhaupt soweit gekommen sind, müssen wir Sie leider enttäuschen. An dieser Stelle ist der Redaktion nichts mehr eingefallen. 😉

Y: Durch das schöne Wetter fahren wieder zahlreiche Yuppies aus München an den Tegernsee. Auch im Raum Holzkirchen können sich die Bürger deshalb wieder auf Kilometer lange Staus einstellen.

Z: Am 27. März war die Zeitumstellung. Dadurch sind seit einer Woche die Tage wieder länger – zumindest kommt einem das so vor. Defakto werden die Tage aber so oder so im Frühling immer länger. Das geht bis zur Sommersonnenwende am 21. Juni. Und dann ist auch schon wieder Sommer – aber das ist ein anderes Thema.

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 01.04.02

Restaurant / Ausflugslokal Schwaiger-Alm • Rai­ne­ralm­weg 85 • 83708 Kreuth


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme