Das Rottacher Postillion geht - die Gebirgsschützenhütte bleibt

Frühaufs Genuss-Imperium

Vor 11 Jahren übernahm Martin Frühauf (54) die Traditionsgaststätte Postillion im Zentrum von Rottach-Egern. Mit Know-how und außergewöhnlichen Ideen etablierte der gelernte Koch und Sommelier das Postillion zu einer gastronomischen Größe im Tegernseer Tal.

Anfang Juli übergibt er das beliebte Speiselokal nun an Stefan Zink, der in Rottach-Egern das Egern 51 führt. Stattdessen konzentriert sich Martin Frühauf voll und ganz auf seine anderen Betriebe, die Betriebskantinen, den Catering-Bereich und die Gebirgsschützenhütte am Wallberg.

Neun Jahre lang war Martin Frühauf mit eigenem Restaurant in Grosshesselohe selbstständig, bevor er 2005 an den Tegernsee wechselte und das Postillion übernahm. Noch im selben Jahr eröffnete er das erste von heute neun Betriebscasinos. In jeder Kantine, die sich unter anderem in Rosenheim, München und Hamburg befinden, beschäftigt er sein eigenes Team. Dieses verpflegt die dortigen Betriebsmitarbeiter mit Frühstück und Mittagessen. Insgesamt beschäftigt Martin Frühauf heute 110 Mitarbeiter.

Auch im Catering- und Eventbereich ist der Vollblut-Gastronom ein Profi. Er organisiert Firmen-, Hochzeits- und Geburtstagsfeiern bis hin zu Marketing-Events und sorgt für ein erstklassiges Catering sowie einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen. Durch die steigende Nachfrage nach diesem Service bleibt ihm allerdings wenig Zeit, um im Postillion als Gastgeber präsent zu sein und seinen Aufgaben dort nachzukommen.

Eine spannende Aufgabe wartet

Deshalb entscheidet er sich dafür, das Speiselokal abzugeben und den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die im Jahr 2014 übernommene Gebirgsschützenhütte am Wallberg zu legen. Seine ureigene „Traum-Location“, wie er selbst sagt. Die Hütte liegt inmitten von Wiesen und Wäldern in der Valepper Straße in Rottach-Egern. Mit ihrem gehobenen, rustikalen bayerischen Ambiente ist sie der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art.

Sie genießen Ihr Fest – Frühauf-Genuss macht den Rest

Bis zu 180 Personen haben in der Gebirgsschützenhütte Platz. Seinen Gästen bietet Martin Frühauf einen kompletten Catering-Service, und auf Wunsch auch das entsprechende Rahmenprogramm dazu. Ideen, Technik, Mobiliar und Dekoration – Martin Frühauf und sein Team planen alles bis ins letzte Detail. Egal, ob sich dabei um ein romantisches Hochzeitsfest, ein Top-Event, eine ausgelassene Familienfeier oder einfach nur um ein gepflegtes Essen mit Freunden, Kollegen oder Geschäftspartnern handelt. Besonders ortsansässigen Vereinen will Martin Frühauf mit der Gebirgshütte einen besonderen Rahmen für ihre Treffen bieten.

Mit Herzblut ganz nah am Gast

Martin Frühaufs Erfolgsrezept ist einfach: Er nimmt Frische, Qualität, Auswahl und Ausgewogenheit. Dann würzt er das Ganze mit einer Messerspitze Erfahrung und Organisationsgeschick. Und schließlich wird das, was er in den Topf gibt, zu einem „ausgekochten“ Unternehmen. Nicht umsonst zählt er heute zu den Großen in seiner Branche. Ob als Küchenchef der Theatergruppe von Hans-Peter Wodarz „Pomp, Duck & Circumstances“, im namhaften Restaurant „Ente vom Lehel“ in Wiesbaden, oder als Leibkoch von Helmut Kohl – Martin Frühauf weiß, worauf es in der Gastronomie ankommt:

Auf unvergessliche Momente. Kombiniert mit höchster Kochkunst, außergewöhnlichen Ideen und perfekter Organisation. Denn eines ist klar: Frühauf Genuss ist erst zufrieden, wenn es der Gast ebenfalls ist.

Frühauf Genuss • Ulrich-Stöckl-Straße 11 • 83700 Rottach-Egern


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme