Das Wiesseer Hotel zur Post

„Open Air“ im Ortszentrum

Endlich wärmt sie, die Sonne, die ausgiebig vom Himmel strahlt. Und abends genießt man gerne die laue Sommerluft. Wer liebt ihn nicht, den geheimen Zauber eines lauschigen Biergartens. Wir haben die schönsten Plätze im Oberland gefunden. Heute mit einer einzigartigen Grillbude.

Das Hotel zu Post samt angeschlossenem Biergarten liegt am Lindenplatz mitten in Bad Wiessee.
Das Hotel zu Post samt angeschlossenem Biergarten liegt am Lindenplatz mitten in Bad Wiessee.

Die Biergärten haben in Bayern eine lange Tradition. Wegen Unstimmigkeiten zwischen den Bierbrauern und den Wirten entschied Bayernkönig Ludwig I., dass die Brauer zwar Bier verkaufen durften, jedoch kein Essen. In manchen Biergärten besteht diese Tradition bis heute.

Livemusik und Grillhendl

In unserer Reihe „Draussen geniessen“ wollen wir die schönsten Plätze für den Sommer vorstellen. Heute ist das Hotel zur Post in Bad Wiessee an der Reihe.

Das Gerücht, dass in Bad Wiessee nach sechs Uhr die Gehsteige nach oben geklappt werden, bestätigt sich im Biergarten im Hotel zur Post nicht. Das ganze Jahr über können Sie sich hier kulinarisch verwöhnen lassen, zum Beispiel bei bayerischer Volksmusik oder zahlreichen weiteren Veranstaltungen.

Post-1460

Die Hauptstraße stört kaum

Kurt Geiß weiß genau, was seinen Biergarten so besonders macht. „Der Biergarten liegt zentral und es gibt immer was zu sehen“, meint der Gastronom, der seit 26 Jahren das Hotel zur Post betreibt und sich an ein Hotel ohne den Biergarten gar nicht mehr erinnern kann.

So, wie er heute ist, gibt es ihn jedenfalls erst seit den 90er-Jahren. Lange Holztische und -Bänke zieren die Terrasse. Rund 150 Personen finden hier Platz. Ansonsten ist der Biergarten rustikal, aber passend gestaltet. Die Bäume schaffen eine Abgrenzung zur Hauptstraße und auch die vorbeifahrenden Autos nimmt man eigentlich nicht mehr wahr.

Kurt Geiß grillt seine Hendl im Hotel zur Post persönlich
Kurt Geiß grillt seine Hendl im Hotel zur Post persönlich.

Das Highlight ist dabei der Grill, den Geiß in der Mitte seines Biergartens platziert hat. Von dort hat er immer alles im Blick. Der Chef höchstpersönlich bereitet hier bei schönem Wetter Hendl, Grillfleisch, Spare Ribs und Steaks zu. „Der Renner ist ganz klar das Hendl. Aber auch das Grillfleisch kommt gut an“, meint Geiß.

Durch seinen Grill und die bayerische Livemusik jeden Mittwoch und Sonntagabend, hat es Geiß geschafft, nicht nur Touristen anzuziehen. „Es kommen auch viele Einheimische und auch wieder mehr junge Leute zum Essen.“

Neben dem Gegrillten gibt es aber auch eine bayerische Speisekarte. Hier finden sich Brotzeiten, Schweinsbraten, aber auch Wochengerichte und Saisonales. Im Moment gibt es Matjes und Pfifferlinge. Wir entscheiden uns dann aber für eine gemischte Fleischplatte mit Beilage.

Tradition und regionale Produkte

Geiß ist vor allem eines wichtig: „Wir wollen die alte Biergartentradition erhalten. Mit dieser Art von Musik und einer angenehmen Atmosphäre, um den Alltag zu entschleunigen. Und noch etwas wird im Hotel zur Post ganz groß geschrieben: die regionale Küche.

Wir versuchen, immer mehr auf regionale Produkte umzusteigen.

So gibt es beispielsweise Käse aus Geretsried und Saibling von der Fischzucht im Louisenthal. Und auch sonst bleiben keine Wünsche offen. Neben Tegernseer Bier haben Geiß und sein Team auch Cocktails in allen Variationen. An einem lauen Sommerabend lässt es sich hier in jedem Fall gut aushalten.

 

Post_Stream_700x300

Hotel Gasthof zur Post • Lindenplatz 7 • 83707 Bad Wiessee


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme