✳ Gschniebn hod’s ✳ – Tegernseerstimme

Schnee auf den Bergen, Regen im Tal

✳ Gschniebn hod’s ✳

Es ist kalt geworden am Tegernsee. Drei Grad und Regen. Da ist auch der Schnee nicht mehr weit. Dass er es bis ins Tal schafft, ist aber doch eher unwahrscheinlich.

Auch auf dem Wallberg hats geschneit / Quelle: https://www.foto-webcam.org

Nebel und Regen im Tal – Schnee auf den Bergen. Wie angekündigt sind die Temperaturen heute in den Keller gefallen. Nur noch drei Grad zeigte das Thermometer heute Morgen. Bis jetzt hat es das kalte Nass aber noch nicht bis ins Tal geschafft. Nur auf der Spitze des Wallbergs sind die Wiesen schon bedeckt. Und auch am Spitzing zieht sich eine weiße Schicht über die Wiesen an den Hängen.

„Schnee kann nur kurz auf den Bergen fallen, regnen kann es bis Mittwoch allerdings viel in der Summe“, so der Wetterfrosch Hans Wildermuth. Auch die Nachtfrostgefahr ist entschärft, aber leichten Frost kann es in den Nächten auf Donnerstag und Freitag schon geben – das ist vorerst aber alles, was der Winter bieten kann.

Schon morgen sollte es dann aber mit den Temperaturen wieder nach oben gehen. „Das Wochenende wird eher unbeständig, windig und mild“, so der Wetterfrosch. Eine genau Prognose folgt morgen.

Am Spitzing ist der erste Schnee gefallen / Quelle: https://www.foto-webcam.org/
Im Tal am Tegernsee ist noch alles grün / Quelle: https://www.foto-webcam.org/

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme