Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
138

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Aus Frust

15-jähriger Wiesseer hebt die Faust und schlägt zu

Von Redaktion

Gestern Abend liefen vier Jugendliche durch Rottach-Egern. Dann erhob einer die Faust und Schlug mit voller Wucht gegen eine Scheibe. Mit den Folgen hatte er wohl nicht gerechnet.

Diese Scheibe an der Weißach hat ein junger Mann gestern eingeschlagen

Passanten verständigten am Samstag den 10.04.21 gegen 21.30 Uhr die Polizei in Bad Wiessee. Sie gaben an, dass sie soeben beobachtet haben, wie ein junger Mann mit der Faust die Schaufensterscheibe eines Einrichtungshauses in Rottach-Egern, Südliche Hauptstraße 43, einschlug. Der junge Mann sei in Begleitung von drei jungen Frauen und sie entfernen sich am Weißachdamm bachaufwärts, so die Mitteilung.

Bereits zehn Minuten später konnten die Polizisten den vermeintlichen Täter festnehmen. Alle Ausreden halfen nichts. Die Beamten hatten bereits die blutende Hand des Mannes entdeckt.

Aus Frust gegen Scheibe geschlagen

Der Jugendliche gab schließlich zu, aus Frust gegen die Scheibe geschlagen zu haben. Wieso er so frustriert war, wollte er nicht sagen, heißt es von seiten der Polizei.

Bei dem jungen Mann handelt es sich um einen 15-jährigen Schüler aus Bad Wiessee. Mit ihm unterwegs waren drei 15-jährige Mädchen aus Hausham und Miesbach. Gegen den 15-Jährigen wird Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Alle vier Jugendlichen erwartet außerdem eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Eltern dürfen zahlen

Der Gesamtschaden wird auf zirka 5000 Euro geschätzt. Die Schaufensterscheibe war zirka drei auf drei Meter groß. Die freiwillige Feuerwehr Rottach-Egern war mit zehn Kräften vor Ort und reparierte die Scheibe provisorisch. Im Laden hinter der Scheibe befand sich ein Ausstellungswaschbecken, das auch beschädigt wurde.

Der Jugendliche wurde von der Streife zu Hause seinen Eltern übergeben. Den Schaden werden die Eltern nun bezahlen dürfen.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme