19-Jähriger prallt frontal gegen Baum

von Nicole Posztos

Mit mittelschweren Verletzungen wurde ein 19-jähriger Holzkirchner in die Klinik eingeliefert. Der junge Mann hatte getrunken und war dann mit dem Auto gefahren. Nach seinem Unfall verständigte er zuerst seinen Vater, der dann einen Notruf absetzte.

In der Nacht Karfreitag kam gegen 01:40 Uhr ein 19-jähriger Holzkirchner mit seinem Opel Meriva zwischen Irschenberg und Auerschmiede nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde sein Auto um die eigene Achse geschleudert. Der junge Mann konnte sich selbst aus dem stark demolierten Pkw befreien und per Handy seinen Vater verständigen. Dieser setzte dann einen Notruf an die Polizei ab.

Da der 19-Jährige alkoholisiert und zudem noch in der Probezeit war, wird er mit einem Führerscheinentzug rechnen müssen. Nach seinem Unfall kam er mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 7.000 Euro.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus