Folgenschwere Schlägerei beim Ostiner Waldfest

Von Redaktion

Gestern war irgendwie „kriminaltechnisch“ die Hölle los. Insgesamt erreichten uns im Tagesverlauf drei Polizeimeldungen, von denen eine aber nur eine Lapalie (Kratzer am Auto) war.

Die beiden anderen Meldungen hatte es aber in sich.

Zuerst kam die Meldung über einen schwerverletzten 23-jährigen Tegernseer, der Montag Nacht gegen 3 Uhr bei einem „Handgemenge“ auf dem Waldfest in Ostin so schwer verletzt wurde, dass er nach seiner Einlieferung in Agatharied direkt weitergeflogen werden musste nach Vogtareuth.

Unsere Quelle in Agatharied bezeichnet die Verletzungen als sehr schwerwiegend. Von einem offenen Schädel-Hirn-Trauma nach einem Streit mit dem Ostiner Sicherheitspersonal ist die Rede. Allerdings ist das nicht bestätigt.

Polizeimeldung #1

Der zweite Vorfall, die missglückte Landung eines Gleitseglers, ereignete sich gestern Mittag gegen 13 Uhr. Dabei flog ein Gleitsegler bei der Landung aufgrund zu niedriger Höhe mit den Beinen voraus in ein auf der Wallbergstrasse fahrendes Auto. Schwere Verletzungen beim Segler und 4.000 Euro Schaden am Fahrzeug waren die Folge.

Polizeimeldung #2


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme