Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Krieg in der Ukraine

300 Bürger demonstrieren gegen Oligarchen am Tegernsee

Von Redaktion

Mehrere hundert Menschen versammelten sich am heutigen Abend im Rottacher Kurgarten. Unter ihnen Lokalpolitiker, familiär Verbundene oder einfach nur mitfühlende Bürger. Sie alle wollen heute ein Zeichen setzen – gegen die russischen Oligarchen, die Putins Macht unterstützen.

Rund 300 Bürger fanden sich heute zur Demo im Rottacher Kurgarten ein.

Rund 300 Menschen haben sich heute Abend um 17 Uhr im Kurgarten in Rottach-Egern versammelt. Viele halten Schilder in die Menge: “Unterstützt die Ukraine”, “Oligarchengeld tötet”, “Frieden sofort” ist auf den Plakaten zu lesen.

Vorne auf der Bühne moderiert der Grünen-Vorsitzende des Tegernseer Tals Thomas Tomaschek die Veranstaltung. Zwischendurch wird Gitarre und Saxophon gespielt. Bis auf wenige Zwischenrufe und den kläglichen Versuchen eines älteren Herren, das Wort zu ergreifen, ist die Menge ruhig. Ab und an Applaus über die Worte von Rednern wie dem Ukrainer Anton Yermenko, der früher als Redakteur in Kiew tätig war und inzwischen in München lebt.

Gekommen sind zahlreiche Lokalpolitiker. Neben einigen Gemeinderäten, sind unter anderem die Bürgermeister aus Kreuth und Tegernsee, Josef Bierschneider und Johannes Hagn, Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan und Landrat Olaf von Löwis unter den stillen Protestanten. Auch zahlreiche Nachrichtensender mit Kamerateams und Journalisten sind vor Ort.

Von Löwis persönlich betroffen

Sie alle haben sich heute zusammengefunden, um gegen Alisher Usmanow zu protestieren. Ursprünglich geplant war, die Kundgebung vor der Villa des russischen Oligarchen abzuhalten. Der russische Multi-Milliardär ist unter anderem enger Putin-Freund und Besitzer mehrerer Villen im Tegernseer Tal. Die Botschaft des heutigen Abends war klar: Tomaschek erklärte:

Unser Zeichen für Frieden und die Botschaft an Oligarch Alisher Usmanow bleiben unverändert. Es ist Zeit für den Frieden aufzustehen und Personen im Dunstkreis von Vladimir Putin klarzumachen: Sie stehen auf der falschen Seite und dieser schreckliche Krieg muss sofort gestoppt werden!

Landrat Olaf von Löwis zeigt sich bewegt über den Krieg und sein Ausmaß. “Mir geht dieser Angriff Putins aus vielen Gründen sehr nahe.” Seine Familie habe in der Tschernobilzeit ein Kind aufgenommen, das aus einem bestrahlten Gebiet war. Und so habe er ein Grundgefühl zu dieser Ukraine-Sache immer behalten. Er denke mit Schrecken daran, dass dieses Kind heute erwachsen ist und unter Umständen in Kampfhandlungen verwickelt ist. “Mich macht das ganz fertig”, gibt er ehrlich zu.

Hier noch einige Eindrücke der heutigen Demonstration im Rottacher Kurgarten:


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme