Vodafone hat Defekt behoben

450 Haushalte tagelang ohne Internet und Fernseher

Seit Samstag wundern sich viele Rottacher, warum Internet und Fernseher nicht mehr gehen. Wie Kabel Deutschland bestätigte, gab es Probleme mit einem Kabel. Mittlerweile wurde der Fehler behoben.

Seit Samstag ging bei vielen Kabel Deutschland Kunden nichts mehr

Seit Samstagabend ging bei vielen der Fernseher, Radio und auch das Internet nicht mehr. Vor allem die Rottacher Seestraße, aber auch andere Ortsteile von Rottach und Tegernsee waren betroffen. Grund dafür war ein Defekt bei Kabel Deutschland/Vodafone. Die Verantwortlichen hielten sich gegenüber Kundenanfragen jedoch bedeckt. Einer Dame aus Rottach-Egern wurde auf Nachfrage erklärt:

Der Verteilerpunkt ist ausgefallen.

Das bestellte Ersatzteil sollte eigentlich bis gestern Abend da sein. Doch die Bildschirme der Betroffenen waren weiterhin schwarz. Auf Nachfrage bestätigt Heike Korig, Pressesprecherin von Vodafone, die Ausfälle. “In einem Teilbereich des Vodafone Kabel-Glasfasernetzes in Rottach-Egern waren der TV- und Hörfunkempfang sowie die Internet- und Telefonverbindungen unterbrochen”, erklärt sie. Betroffen waren rund 450 Haushalte mit Kabelanschluss.

Die Ursache sei ein Defekt an einem Kabel im Erdreich gewesen. Vodafone habe mit Hochdruck daran gearbeitet. Seit heute Mittag „stehen alle Dienste im Kabel-Glasfasernetz von Vodafone in Rottach-Egern wieder vollständig zur Verfügung“, so die Pressesprecherin. Die Tiefbauarbeiten seien mittlerweile abgeschlossen und eine defekte Kabelkupplung wurde ausgetauscht. „Vodafone bittet betroffene Kabelkunden um Entschuldigung für entstandene Unannehmlichkeiten“.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme