5 Tipps für effektiveres Lernen der englischen Sprache

von Extern

Die Bedeutung von guten Englischkenntnissen kann heute nicht deutlich genug hervorgehoben werden. Sowohl in der Wissenschaft, im Studium aber auch während der Karriere ist es in einer globalisierten Welt wichtig, dass man sich möglichst sicher mit Kunden und Kollegen austauschen kann. Für viele Menschen ist das aber einfacher gesagt als getan. Das Erlernen einer Fremdsprache ist nicht für jede Person gleich einfach und entsprechend kann auch der Versuch einer Verbesserung der Englischkenntnisse zu einer Herausforderung werden. Die folgenden fünf Tipps können dabei helfen, den Lernprozess effektiver zu gestalten und vor allem mit ein wenig Spaß an der Sache zu verbinden.

1. Englisch in den Alltag einbinden

Zu den wichtigsten Tipps für eine effektive Verbesserung der englischen Sprache liegt darin, die Übungen nicht isoliert vorzunehmen. Stattdessen sollte das Sprachtraining einen organischen Einzug in den Alltag erhalten. Wie wäre es, wenn man sich mit dem Partner an einem Tag nur auf Englisch unterhält? Oder Einkaufszettel, Notizen und ähnliche Dinge statt auf Deutsch in der englischen Sprache formuliert? Das hilft dabei, sich die Vokabeln einzuprägen und aktiv mit der fremden Sprache arbeiten zu müssen, was das Lernen gleich deutlich einfacher macht.

2. Musik hilft beim kontextualen Verständnis

Musik ist für viele Menschen ein wichtiger Begleiter durch den Alltag. Gleichzeitig ist die beliebteste Musik der Welt eigentlich immer mit englischen Lyrics verbunden. Wer sich ein bisschen mehr mit diesen Songtexten auseinandersetzt, hat einen direkten Bezug und Kontext zu der Sprache und kann gleichzeitig das Vokabular in kurzer Zeit deutlich verbessern. Warum also nicht die Begleitung durch den Alltag mit einer spielerischen Verbesserung der Sprachkenntnisse verbinden und das ohne zusätzlichen Aufwand?

3. Direkter Kontakt statt einfach nur Vokabeln lernen

Viele Programme und Apps bieten die Möglichkeit, mit der Hilfe von vorgefertigten Texten und Übungen das eigene Vokabular zu verbessern und an der Aussprache zu arbeiten. Während das mit Sicherheit eine gute Basis ist, lernt man eine Sprache am besten im praktischen Einsatz. Es empfiehlt sich daher, sich die Anbieter anzusehen, die ein persönliches Tutoring anbieten. Hier wird nicht nur explizit auf die eigenen Anforderungen und Schwächen eingegangen, vor allem lässt sich ein direkter Austausch mit dem erworbenen Wissen pflegen. Mit einem guten Tutor erfolgt das Englisch lernen beinahe spielerisch und vor allem deutlich effektiver als mit einfachen Übungen.

4. Filme als Unterstützung beim Lernen

Selbst die eigenen Lieblingsfilme oder Lieblingsserien können hilfreich sein. Wie wäre es, wenn man sie sich einmal im englischen Originalton anguckt? Da man in der Regel an bestimmten Stellen weiß, was gesprochen wird, wird hier ein ganz neuer Kontext für die fremde Sprache geschaffen. Die entsprechenden Stellen in englischer Sprache zu hören kann helfen und bei einer Vorführung mit deutschen Untertiteln sollte noch ein bessrer Effekt beim Verständnis und bei der Aussprache erreicht werden.

5. Foren und Chats mit englischen Muttersprachlern nutzen

Gerade im Internet ist es heute beinahe ein Standard, sich auf Englisch zu unterhalten. Auf Portalen im Netz kommt man so in den direkten Kontakt mit anderen Personen und kann die eigenen Sprachkenntnisse im praktischen Einsatz testen. Da gleichzeitig viele andere Personen beteiligt sind, lernt man viel über den Satzbau und über verschiedene Phrasen, die in der Sprache genutzt werden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus