50.000 Euro Schaden bei Unfall in Holzkirchen

Zwei Verletzte und mehrere zehntausend Euro Sachschaden sind bei einem Unfall heute Mittag in Holzkirchen entstanden. Dabei musste die B13 zeitweise komplett gesperrt werden.

Gegen 11:20 Uhr ereignete sich der Verkehrsunfall auf Höhe der Einmündung B13 / Staatsstraße 2073. Ein 76-jähriger Österreicher war mit seinem Dacia auf der Staatsstraße unterwegs und wollte nach links in Richtung Holzkirchen auf die B13 abbiegen. Er unterschätzte die Geschwindigkeit sowie die Entfernung eines von links kommenden BMW eines 37-jährigen Münchners. Es kam daraufhin zum Zusammenstoß.

Dabei blieben die 74-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers sowie der Unfallfahrer unverletzt. Der Münchner sowie seine 31-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Perlach. Ein Rettungshubschrauber landete zwar zuerst, flog dann aber auf Grund der wenig schweren Verletzungen wieder ab. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Bundesstraße musste zeitweise total gesperrt werden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme