Drei weitere Jahre Fußballfest in Rottach
6:0 – Fohlen zeigen Löwen die Hufe

von Sabiene Hemkes

Der Wettergott zeigte gestern ein Herz für den Fußball in Birkenmoos. Trotz dunkler Wolken blieben Spieler und die 2.500 Gäste auf der Sportanlage fast trocken. Das freute Stadionsprecher Christian Köck wie auch die Profis auf dem Rasen. Richtig jubeln durfte aber die Nachwuchsabteilung des FC Rottach.

Pünktlich zum Anstoß zeigt sich die Sonne am Birkenmoos. Die Einlaufkinder stehen mit den Bundesligastars auf dem Rottacher Rasen / Quelle: S4ART – M. Schulte

Hautnah konnten gestern die Fans in der seit Tagen ausverkauften Sportanlage am Birkenmoos den Saisonauftakt der Profis von 1860 und des Gladbacher Erstligisten verfolgen. Das Spiel war durchaus unterhaltsam. Sechs Tore der Gladbacher und einige Kabinettstückchen der Profis machten Lust auf die neue Saison. Zumal die Fohlen fast schon den Kader der neuen Saison auflaufen lassen konnten. Wobei den Profis beider Teams – auch 1860 absolvierte in der Vorwoche in Windischgarsten seine Vorbereitung – die intensiven und kraftraubenden Einheiten des Trainingslagers anzumerken waren.

Dick eingemummelt sitzen die Bundesligakicker in der ersten Halbzeit auf den Bierbänken. Fast alle dürfen dann in der zweiten Halbzeit auf dem Feld schwitzen / Quelle: S4ART – M. Schulte

Die Fans beider Lager waren bester Laune. Während des Spiels blieb es auch im Ultra Block der Sechziger ruhig, wie ein Polizist am Spielfeldrand verriet: „Grundsätzlich ist alles friedlich. Nur ein paar Jungs bereiten uns etwas Sorge.“ Bei Wurstsemmeln, selbstgebackenem Kuchen, allerlei Leckereien vom Grill und reichlich Kaltgetränken, kamen sich die Anhänger beider Fangruppen näher. Der gemeinsame Nenner war trotz des deutlichen Spielverlaufs schnell gefunden:

Solange wir alle gegen die Bayern sind, ist doch alles gut.

Stadionsprecher Christian Köck fand auch sichtlich Spaß an seinem Job in luftiger Höhe. Mit Basecap und Mikrofon stand er seinen Mann oben auf dem Kameraturm. „Das hat Spaß gemacht. Waren ja doch einige Tore und Auswechselungen,“ berichtete der Bürgermeister von Rottach-Egern nach dem Spiel grinsend. Der bekennende Sechziger-Anhänger nahm die 0:6 Klatsche überraschend gelassen: „Die Jungs waren noch platt vom Trainingslager. Das wird schon.“

Kurz vor dem Torschuss. Bei sechs Toren der Gladbacher war viel los auf dem Platz – die 2.500 Zuschauer im Hintergrund freut’s. / Quelle: S4ART – M. Schulte

Bei den Gladbachern, die gleich nach dem Spiel die Rückreise antraten, konnten die zahlreich an den Tegernsee gepilgerten Fans zum ersten Mal ihren neuen Trainer Daniel Farke an der Seitenlinie bewundern. Zudem liefen außer Yann Sommer fast alle Bundesliga-Stars und Nationalspieler bei den überraschend stark spielenden Gladbachern auf. Was Gladbachs Geschäftsführer zufriedenen Gesichtsausdruck während des Spiels erklärte. Und natürlich die Verlängerung des Trainingslagers in Rottach um drei weitere Sommer, wie Stephan Schippers der TS erklärte:

Es ist unglaublich wie großartig das Team aber auch die Fans hier in Rottach-Egern aufgenommen werden. Wir fühlen uns hier am See, im Hotel Überfahrt und in der ganzen Gemeinde alle super wohl.

Für den FC Rottach war das Testspiel der Gladbacher, die nach der erzwungenen Pandemiepause zum neunten Mal die Saisonvorbereitung am Birkenmoos absolvierten, wieder ein voller Erfolg.

Viele Autos parkten auf der Wiese an der Sportanlage. Jedes bringt zwei Euro für die Jugendarbeit. Die freiwillige Feuerwehr aus Rottach regelte den Verkehr und war auch sonst überall mit freundlichen Ordnern dabei / Quelle: S4ART – M. Schulte

Allein die zwei Euro pro Auto auf dem Wiesenparkplatz spülten mal richtig Geld in die Jugendarbeit des FC Rottach. Dazu kommen noch die Einnahmen aus der Verpflegung. Das ließ bei den zahlreichen freiwilligen Helfern des Vereins die Laune sichtlich steigen.

Nachwuchs des FC Rottach kam den Stars ganz nah

Am aufgeregtesten und glücklichsten waren gestern die Jungs und Mädels der Kinder- und Jugendmannschaften, die in ihren FC Rottach Trikots zwischen den Gästen und Spielern herumschwirrten. Die Ball- und Einlaufkinder in ihren blauen Vereins-Trikots konnten gar nicht genug bekommen von den Kickern wie Lars Stindl, Patrick Herrmann, Breel Embolo, Jonas Hofmann oder Christoph Kramer. Kein Wunder, so hautnah kann man den Stars auch nur bei einem Testspiel begegnen. Am Birkenmoos gab es Autogramme für alle und schweißnasse Trikots satt. Der kleine Oskar hatte das gleich nach dem Einlaufen vor Spielbeginn mit Stindl klargemacht:

Du gibst mir nachher dein Trikot bitte. Ja?”.

Ob der F-Jugend Spieler, der die Fahne eines Linienrichters auf den Platz tragen durfte, dann auch wirklich in den Genuss des Trikots kam, ist leider nicht bekannt.

Ein gelungener Abschluss für das Trainingslager der Gladbacher aus Mönchengladbach. Morgen haben wir für euch noch ein Interview mit Patrick Herrmann, der sich beim Spiel gleich zweimal in die Torschützenliste eintragen konnte. Herrmann, der seinen Vertrag bei den Fohlen um zwei Jahre verlängerte, hat bisher alle Trainingslager am See mitgemacht und outet sich in der TS als absoluter Tegernsee-Liebhaber.

Patrick Herrmann – Dauergast am Tegernsee und zweifacher Torschütze am Birkenmoos / Quelle: S4ART – M. Schulte

Der Nachwuchs (Oskar mit der 9) schaut zusammen mit Nationalspieler Jonas Hofmann (auf der Getränkekiste) und dem Trainer das Testspiel / Quelle: S4ART – M. Schulte

Alle Hände voll zu tun hatten die zahlreichen freiwilligen Helfer. Hier am Verpflegungsstand / Quelle: S4ART – M. Schulte

Alle warten gespannt auf den Start. Ballkinder des FC Rottach, Eltern, der Schiedsrichter und Spieler / Quelle S4ART – M. Schulte


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus