Holzkirchen: Zwei Personen verletzt
73-Jähriger rast in parkende Autos

von Redaktion

Gestern kam es an der Rastanlage Holzkirchen-Süd zu einem Unfall. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und konnte nur durch mehrere parkende Autos gebremst werden.

Gestern Abend kam es an der Tank- und Rastanlage Holzkirchen-Süd zu einem Unfall – gegen 19.30 Uhr verlor ein 73-jähriger Papendorfer an den Zapfsäulen die Kontrolle über seinen Mercedes. Dabei habe er das Fahrzeug laut Polizei auf kurze Distanz so stark beschleunigt, dass er geradewegs über den Bordstein raste – erst durch die Kollision mit mehreren geparkten PKW konnte er gebremst werden.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich glücklicherweise keine Personen im Bereich des Bordsteins, berichtet die Holzkirchner Polizei weiter. Auch die geparkten PKW, in die der Mercedes reinkrachte, waren zum größten Teil leer.

So wurde bei dem Unfall nur der 73-Jährige sowie eine 45-jährige Urlauberin aus Frankreich, die zum Unfallzeitpunkt noch in ihrem Wagen saß, verletzt. Insgesamt wurden laut Polizei bei dem Unfall vier geparkte Autos beschädigt. Die Polizei schätzt den verursachten Sachschaden auf etwa 50.000 Euro.

Gegen den 73-jährigen Unfallverursacher wurde nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Gefährdung des Straßenverkehrs sowie der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet. Die Polizei wurde bei der Absicherung der Unfallstelle sowie für anschließende Kehrarbeiten von der Feuerwehr Föching unterstützt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus