77-Jährige kracht in Gegenverkehr

von Redaktion

Am Ostermontag mussten 25 Feuerwehrler zu einem Unfall in Gmund ausrücken. An der Dürnbacher Kreuzung kam zuvor eine Autofahrerin plötzlich von der Straße ab und krachte nicht nur in einen anderen Wagen. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Gestern gegen 17:50 Uhr war eine 77-jährige Frau aus Gmund mit ihrem Kleinwagen auf der Miesbacher Straße unterwegs. An der Dürnbacher Kreuzung bog sie nach links ab. Kurz danach kam sie nach Angaben der Polizei plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Randstein.

Laut Polizei lenkte sie durch den Aufprall nach links in den Gegenverkehr. Dabei touchierte sie mit ihrer linken Front das linke Heck eines anderen Autos, welches gerade an der roten Ampel wartete. Die Fahrt endete erst mit einem Aufprall gegen den Metallpfosten eines Einfahrtstors.

Die 77-jährige Fahrerin erlitt mittelschwere Verletzungen. Ihr Beifahrer erlitt zudem diverse Prellungen. Die drei Insassen des anderen Fahrzeugs kamen mit einem Schock davon. Vorsorglich wurden alle Beteiligten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Insgesamt waren vier Rettungswagen und 25 Personen der freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus