A8: Auto geht in Flammen auf

von Redaktion

Gestern war ein Münchner mit seinem Auto auf der A8 unterwegs. Plötzlich verlor sein Wagen an Leistung – dann qualmte es auch schon.

Ein 56-jähriger Münchner war gestern Nachmittag auf der A8 unterwegs. Plötzlich bemerkte er, dass sein Auto an Leistung verlor. Er wollte gerade auf den Seitenstreifen fahren, da fing der Motor an zu qualmen.

Gerade noch rechtzeitig konnte der Mann sein Auto verlassen. Dann stand es auch schon in Flammen.

Vor Ort war die Feuerwehr Weyarn. Es mussten zwei Fahrstreifen der Autobahn für rund drei Stunden gesperrt werden. Ein Rückstau von rund sieben Kilometern war die Folge. Die Polizei geht beim Fahrzeug von einem technischen Defekt aus. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus