Großer Rückstau

A8: Auto in Flammen

Von Nina Häußinger

Heute Mittag war ein 72-jähriger Münchner mit seinem BMW auf der A8 unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Weyarn schlugen aus seiner Motorhaube plötzlich Flammen. Er hielt am Standstreifen und sprang aus dem Wagen.

Sein Glück – denn nur kurze Zeit später stand sein Auto in Flammen. Die Holzkichner Feuerwehr rückte zum Löschen an. Da starker Rauch entstand, musst die A8 Richtung Salzburg kurze Zeit voll gesperrt werden.

Aktuell läuft der Verkehr auf dem linken und mittleren Fahrstreifen an der Brandstelle vorbei. Es bildete sich ein Rückstau von rund acht Kilometern. Auch die Autobahnmeisterei ist vor Ort, um die Brandstelle auf Schäden an der Fahrbahn zu untersuchen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme