A8: Unfall im Rückreiseverkehr

von Laetitia Schwende

Gestern Abend war viel Verkehr auf der A8. Zahlreiche Ausflügler waren auf dem Weg Richtung Heimat. Dann krachte es – mehrere Personen wurden leicht verletzt. Teile der Autobahn mussten gesperrt werden.

Gestern Abend, gegen 18:10 Uhr, teilte ein Verkehrsteilnehmer einen Verkehrsunfall auf der A8 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Holzkirchen mit mehreren Fahrzeugen mit. Da zunächst nicht bekannt war, ob jemand verletzt wurde, machten sich zwei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug auf den Weg zur Unfallstelle.

Eine 44-jährige Münchnerin und ein 38-jähriger Münchner waren mit ihren Autos, einem BMW und einem T5 Bus, auf dem Rückweg nach München. Auf der mittleren Spur fuhren sie aufgrund des starken Rückreiseverkehrs aus den Skigebieten in zähfließendem Verkehr.

Unaufmerksamkeit als Ursache

Wohl wegen Unachtsamkeit und eines zu geringen Sicherheitsabstands, fuhr die 44-jährige Fahrzeuglenkerin dann auf den vor ihr fahrenden VW Bus des Münchners auf. Der BMW blieb anschließend nicht mehr fahrbereit auf dem mittleren Fahrstreifen stehen. Er musste später abgeschleppt werden.

Anzeige

Bei dem Vorfall wurden vier Personen leicht verletzt. Die beiden Insassen des BMW wurden vorsorglich in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Unfallfahrzeugs musste der rechte und mittlere Fahrstreifen kurzzeitig gesperrt werden. Daraus entstand ein vier Kilometer langer Stau der sich aber nach Freigabe der Straße schnell wieder auflöste. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus