Acht Verletzte durch Unfall auf der B318

von Sascha Salmen

Auf der B 318 zwischen Warngau und Holzkirchen kam es heute zu einem Verkehrsunfall. Insgesamt waren drei Pkw beteiligt. Die Straße musste zeitweise komplett gesperrt werden. Mehrere Personen wurden bei dem Unfall verletzt.

Heute Vormittag (2.1.) gegen elf Uhr musste die B 318 für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Grund dafür war ein schwerer Auffahrunfall auf Höhe der Abzweigung Holzkirchen-Marschall. Eine 23-jährige Mazda-Fahrerin aus Rottach bemerkte zu spät, dass ein 37-jähriger Tölzer im VW vor ihr anhalten musste. Die Rottacherin kollidierte mit dem Heck des VWs und schob den Pkw so auf den VW eines 46-jährigen Fahrers aus Neckargmünd, der vor dem Tölzer stand.

Insgesamt wurden bei diesem Auffahrunfall acht Personen verletzt, die sich in den drei Fahrzeugen befanden. Sie wurden mittels Rettungsfahrzeugen und einem Hubschrauber in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Wie schwer die Verletzungen sind, ist laut Polizei bisher noch nicht bekannt.

Neben der Polizei und dem BRK war auch die Feuerwehr Holzkirchen mit insgesamt 20 Einsatzkräfte vor Ort und riegelte die B318 ab. Zwei der drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Durch den Unfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in der Höhe von 6.000 Euro.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus