Tegernseerstimme
SEE
20°

Strategiewerkstatt in der Gmunder Grundschule

„Agmunda 21 – weiter geht’s?!“

Die Gemeinde Gmund lädt ihre Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 9. Januar, von 17:00 bis 21:30 Uhr zu einer Strategiewerkstatt in die Aula der Grundschule in Gmund ein. Die wichtigsten Themen an diesem Abend sind die Bürgerbeteiligung in der Gemeinde Gmund und die „Agmunda 21“.

Im Jahr 1998 startete die Gemeinde Gmund einen kommunalen „Agenda 21“-Prozess. Neben der Ortsentwicklung waren auch das Gemeindeleben und die soziale Vernetzung wichtige Themen. Seitdem haben fünf Arbeitskreise in unterschiedlicher Intensität Projekte für die Bürgerinnen und Bürger bearbeitet, diese umgesetzt und so in den vergangenen Jahren aktiv das Zusammenleben gestaltet. Dabei entstand auch eine eigene „Agenda-Marke“ namens „Agmunda 21 … für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung in Gmund“.

Mit der Strategiewerkstatt soll der Agenda-Prozess in der Gemeinde nach über 15-jähriger Tätigkeit neuen Schub erhalten. Die Veranstaltung mit dem Titel „Agmunda 21 – weiter geht’s?!“ wird von einer externen Moderatorin begleitet. Darin soll diskutiert und gemeinsam erarbeitet werden, welche gemeinschaftlichen Aufgaben für die Fortsetzung der Agmunda 21 sprechen, welche Ziele künftig erreicht werden sollen und welche Personen sich dafür engagieren bzw. individuelle Projekte anstoßen möchten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Gmunds sind herzlich dazu eingeladen; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme