Almabtrieb in Rottach

Es ist eine uralte Tradition, ihre Ursprünge gehen sogar in vorchristliche Zeiten zurück: Sind Mensch und Vieh im Sommer vor Unglück bewahrt worden, werden die Tiere beim Almabtrieb festlich geschmückt. Die schönsten Eindrücke vom Rottacher Almabtrieb für dich.

Bei der Viehscheid in Rottach. / Quelle: Klaus Wiendl

Beim traditionellen Almabtrieb werden die Tiere festlich geschmückt – insbesondere, um sie beim Heimweg zum Hof vor bösen Geistern zu schützen. Bei diesem sogenannten Aufkranzen krönen die Köpfe der Tiere vornehmlich Tannengrün und Eibenzweigen, Almrausch und Silberdisteln. Große Glocken sollen mit ihrem lauten Geläut das ihrige dazu tun.

Der Almabtrieb in Kreuth hatte ebenfalls gestern stattgefunden. Wer sich das Spektakel gern noch ansehen möchte, findet hier die Termine der unterschiedlichsten Almabtriebs-Regionen. Am 19. Oktober – dem traditionellen Kirchweihsamstag – findet der Almabtrieb von der Wechselalm bei Tegernsee und der nach Enterrottach statt.

Wir waren gestern beim Almabtrieb in Rottach von der Wechselalm ins Tal vor Ort. Hier ein paar Eindrücke vom gestrigen Almabtrieb. Alle Bilder: Klaus Wiendl:


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme